Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht (02.10.2016) eine an der B 247 bei Rollshausen (Kreis Göttingen) aufgestellte Geschwindigkeitsmessanlage offenbar in Brand gesetzt – ein Verkehrsteilnehmer hatte das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die mobile Messanlage vom Typ „PoliScan Speed“, die auf einem Anhänger, einem sogenannten „Enforcement Trailer“ montiert ist, wurde durch die Unbekannten so beschädigt, dass ein Mittel zur Brandbeschleunigung eingeleitet wurde und zur Entzündung gebracht werden konnte.

Inwieweit die Kamera- und Messtechnik durch das Feuer beschädigt wurde, ist noch nicht bekannt. Ebenso können zur Schadenshöhe noch keine Angaben gemacht werden.

Der Landkreis Göttingen hatte die Anlage zur Verstärkung der Unfallprävention angemietet.

Sie sollte an ausgewiesenen Unfallschwerpunkten in der Region zum Einsatz kommen.

Der Anhänger samt Aufbau wurde sichergestellt.

Zeugen, die zur Tatzeit an der B 247 Höhe Rollshausen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Duderstadt unter Telefon 05527-98010 zu melden.

Quelle: Polizei Göttingen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady