Unna – Am Mittwoch, den 20.09.2017 haben zwei Männer gegen 14.00 Uhr bei einer 87-jährigen Frau in der Effertzstraße angeschellt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Sie gaben sich als Mitarbeiter der UKBS aus. Die Seniorin ließ die Beiden in die Wohnung. Nach bekannten Muster gingen sie dann vor. Während der eine die Dame im Wohnzimmer in ein Gespräch verwickelte, durchsuchte der zweite unter einem Vorwand sämtliche anderen Räume. Im Schlafzimmer entwendete er aus dem Nachschränkchen Bargeld, das die Seniorin dort versteckt hatte. Anschließend verließen die Männer die Wohnung.

Beschreibung

Der erste wird beschrieben als etwas über 40 Jahre, stabile Figur und dunkle, kurze Haare. Er trug normale, unauffällige Kleidung.


Der zweite war etwas jünger, ebenfalls stabil und hatte dunkle Haare.

Wer hat die beiden Männer gesehen und kann Hinweise dazu geben. Diese bitte an die Polizei in Unna unter 02303 921 3120 oder 921 0.

Die Polizei warnt an dieser Stelle nochmals vor diesen oder anderen Betrugs- und Diebstahlsversuchen.

  • Lassen Sie keine Unbekannten in ihre Wohnung.
  • Ziehen Sie Personen ihres Vertrauens hinzu.
  • Rufen Sie im Zweifel bei der Polizei an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Unna

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady