+++Update 21.09.2015+++ Thüringer Zeitung+++ Verdacht auf Tuberkulose bei Flüchtlingen auf Erfurter Messe

Erfurt. Es gebe drei Verdachtsfälle, sagte der Sprecher des Thüringer Gesundheitsministeriums, Matthias Hinze, auf TLZ-Anfrage. Die Betreffenden seien am Samstag gegen 16 Uhr im Helios-Klinikum aufgenommen worden. Der Verdacht sei bei der standardmäßigen Röntgenuntersuchung entstanden. Ob es sich um eine offene Tuberkulose und damit die ansteckende Form handele, könne derzeit nicht gesagt werden. Die Untersuchungen sollen heute Vormittag abgeschlossen sein. Eine Quarantäne für die übrigen Flüchtlinge sei nicht notwendig, so Hinze. [Quelle: TLZ.DE]

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In den Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt gibt es bis dato (21.09.2015 / 19.25 Uhr) noch keine Pressemeldung darüber.

Wir werden diesen Artikel ggf. ergänzen, sobald wir weitere Informationen darüber haben.

20.9.2015: Im Moment gibt es eine Meldung, die über WhatsApp sowie Facebook verbreitet wird. Laut dieser Meldung ist die Tuberkulose in der Erfurter Messehalle ausgebrochen. Wie nicht anders zu erwarten war, waren es Asylbewerber die mit dieser Infektion noch immer durch Erfurt laufen.

Vorabinfo: Nach Untersuchungen durch die Ärzte des Gesundheitsamtes konnten keinerlei Infektionskrankheiten, insbesondere keine Tuberkulose, festgestellt werden.

Um diese Meldung geht es (Screenshot Facebook-Statusbeitrag sowie WhatsApp-Nachricht)

image

image

Hier steht:

!!! ACHTUNG !!!
Tuberkulose ist in der Erfurter Messehalle ausgebrochen. Die Asylbewerber werden nicht Isoliert, sie laufen weiter durch Erfurt und durch Real an der Messehalle. Das Gesundheitsamt Erfurt schreibt zur Zeit, Ärzte Erfurt an und bittet um Mitbehandlung. Sie kommen nicht Ihrer Pflicht nach und warnen uns vor der unheilbaren Krankheit die durch Tröpfcheninfektion verbreitet wird. Bitte mit allen Teilen dir dir wichtig sind.

Tuberkulose ist in der Erfurter Messehalle ausgebrochen?

Zitat aus der Nachricht: “…Das Gesundheitsamt Erfurt schreibt zur Zeit, Ärzte Erfurt an und bittet um Mitbehandlung”

Wir haben recherchiert und haben auf der Webseite “Erfurt.de – das offizielle Stadtportal der Landeshauptstadt Thüringens” folgende aktuelle Information vorgefunden:

Pressemitteilung: 15.09.2015 15:38 | Es besteht keine Gesundheitsgefährdung durch Asylbewerber

Die gesundheitliche Gefährdung unserer Bevölkerung durch Flüchtlinge wird nach den ersten Ergebnissen erheblich überbewertet. Nach 750 Untersuchungen durch die Ärzte des Gesundheitsamtes konnten keinerlei Infektionskrankheiten, insbesondere keine Tuberkulose, festgestellt werden.

Alle bereits untersuchten Flüchtlinge waren ausreichend geimpft und befanden sich in einem guten Ernährungszustand. Das Gesundheitsamt wird auch weiterhin die notwendigen Überprüfungen durchführen und gegebenenfalls notwendige Maßnahmen zur Abwendung von Gesundheitsgefährdungen ergreifen.

Screenshot-Webseite erfurt.de

image
Verweis zur Pressemitteilung

-Mimikama unterstützen-