Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Aus Mimikamasicht ist der frisch gewählte Trump natürlich ein Pool aus Themen, welcher uns seit Tagen herangetragen wird. Der neuste Fang aus diesem Pool: Trump, der Wrestler!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Dieses kleine Video zeigt Trump, der engagiert in das Geschehen eingreift, ja quasi Teil des Ganzen wird. Und da es ja auch immer wieder Doppelgänger und Parodien gibt, stellt sich zwangsläufig die Frage bei vielen Social Media Nutzern: hat er – oder hat er nicht?

Bei diesem Video kann man eindeutig sagen: ja, er hat! Aber es ist schon etwas länger her.

2007

Und zwar handelte es sich hierbei um das “Battle of the Billionaires”, einer kleinen Fehde zwischen den beiden Milliardären Donald Trump und Vince McMahon. Diese Fehde sollte in einem Wrestlingduell entschieden werden, in dem stellvertretend für die Milliardäre jeweils ein Wrestler antrat.

Pikant: der Gewinner durfte dem Verlierer den Kopf rasieren … also Haare ab! Nun, wie man anhand der Frisur heute noch erkennen kann, dürfte recht deutlich sein, welcher dieser beiden schwerreichen Herren am Ende die Haare lassen musste. Hier ist der Kampf nochmal länger, inklusive der Rasur:

Und die vorherigen “Vertragsverhandlungen”:

t

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady