Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet berichtet, soll man bei der “Apotheke”: rezeptfrei-kaufen.net keine Bestellungen tätigen!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Website rezeptfrei-kaufen.net verspricht, dass Kund/innen bei ihr „(v)erschreibungspflichtige Medikamente rezeptfrei kaufen“ können. Eine Bezahlung der Arzneimittel ist nur im Voraus möglich. Wer diese bezahlt, verliert Geld, denn rezeptfrei-kaufen.net ist eine Fake-Apotheke. Sie liefert trotz Bezahlung keine Medikamente.

Kriminelle betreiben Online-Apotheken, in denen sie rezeptpflichtige Medikamente anbieten. Ein Einkauf bei diesen ist für österreichische Konsument/innen verboten, denn Versandapotheken dürfen ausschließlich rezeptfreie Arzneimittel in und nach Österreich verkaufen. Das Angebot von rezeptpflichtigen Medikamenten dient den Verbrecher/innen dazu, mögliche Opfer anzulocken. Bezahlen diese die Pharmazeutika, verlieren sie Geld, denn in Wahrheit gibt es die angebotenen Arzneimittel nicht.

Fake-Apotheke rezeptfrei-kaufen.net

image
Die Website rezeptfrei-kaufen.net

Kund/innen können eine Online-Apotheke auf Seriosität überprüfen, indem sie nach dem EU-Sicherheitslogo suchen. Finden sie das EU-Sicherheitslogo nicht, ist das ein Hinweis auf die betrügerischen Absichten eines Anbieters. Auf rezeptfrei-kaufen.net findet sich kein EU-Sicherheitslogo.

Verbotene Substanz im Angebot

Auf rezeptfrei-kaufen.net können Besucher/innen in Österreich verbotene Arzneimittel erwerben.  Der Fake-Shop bietet zum Beispiel das Schmerzmittels Tilidin an. Die Substanz ist in Österreich nicht zugelassen und gilt als Suchtgiftmittel. Das ist ein Hinweis darauf, dass rezeptfrei-kaufen.net unseriös ist, denn eine legale Versandapotheke bietet keine illegalen Substanz an.


Im Sortiment von rezeptfrei-kaufen.net ist Tilidin im Angebot.

Bezahlung im Voraus

Bei einer Fake-Apotheke müssen Kund/innen die Medikamente im Voraus bezahlen. Dadurch erhalten die Kriminellen das Geld ihrer Opfer und müssen keine Leistung erbringen. Auf rezeptfrei-kaufen.net ist ausschließlich die Zahlungsmethode „Überweisung“ vorgesehen.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Kaufen Sie nicht bei rezeptfrei-kaufen.net ein, denn bei dem Anbieter handelt es sich um eine Fake-Apotheke. Sie hat unter anderem verbotene Substanzen im Angebot und liefert trotz Bezahlung keine Medikamente!

Quelle und Verweis: Watchlist Internet

-Mimikama unterstützen-