-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Seit März 2013 berichten für über gefälschte E-Mails mit Dateianhängen (http://www.mimikama.at/allgemein/trojaner-warnung-bei-rechnungen-mit-dateianhang/) und nun hat A1, ein Telefonie, Internet und Fernsehanbieter  aus Österreich, soeben bestätigt, was wir bereist Mittags schon vermutet haben, da wir dazu einige Nutzer-Anfragen erhalten haben.

A1 schreibt auf der Facebook Seite:

❢ Achtung – versuchter Virenangriff! ❢
Derzeit werden E-Mails mit dem Betreff “ A1 Rechnung [Rechnungsnummer]“ von den Adressen A1Rechnung@a1.net und rechnung@A1.net versendet. Diese E-Mails sind nicht von unserem Unternehmen, sondern gefälscht und dienen nur der Verbreitung eines Virus. Bitte seid vorsichtig: öffnet die E-Mails auf keinen Fall und löscht sie. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Betrug zu unterbinden!

image

Um was geht es genau?

Es geht um folgende E-Mail (Danke Alexander L. für die Zusendung)

image

Angeblich bekommen hier User eine Rechnung von A1 zugesendet. Dieser E-Mail wurde auch ein Dateianhang mit gesendet.

1) Diese E-Mail ist NICHT VON A1 sondern von Internetbetrügern
2) Im Dateianhang befindet sich ein TROJANER.

Das Problem im Moment ist jedoch, dass erst 3 Antivirensoftwarehersteller diesen auch erkennen.

image

Bitte öffnen Sie solche E-Mails nicht. A1 und auch kein anderer Anbieter versendet Rechnungen nicht als ZIP Datei.
Rechnungen selbst können Kunden immer in Ihrem Passwortgeschützen Bereich einsehen!

-Mimikama unterstützen-