Internetbetrüger geben sich als Inkasso Büro aus und versenden im Moment Tausende E-Mails und fordern den User auf eine offene Rechnung zu begleichen. Die Rechnung selbst wurde in der E-Mail als Dateianhang mitgesendet. Doch Achtung! In der angeblichen Rechnung versteckt sich ein Virus/Trojaner!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Mimikama: Warnung vor...

Um diese E-Mail geht es:

image

Im Wortlaut:

Subject: Inkasso Buro

Rechtsanwalt Aufforderung Zahlung Luisa Pohl Inkasso Büro
(Dokumente zur Voruntersuchung in Zip file !)
Sehr geehrte/r kunde,

mit der ausgelieferten Bestellung vom 15.05.2015 haben Sie sich gesetzlich verpflichtet die Rechnung von 420,00 Euro an unseren Mandanten zu zahlen. Dieser Verpflichtung sind Sie bis heute nicht nachgekommen.

Weiterhin sind Sie aus Gründen des Verzuges verpflichtet die Kosten unserer Beauftragung zu tragen. Unser Anwalt-Büro wurden von Buch GmbH beauftragt die finanziellen Interessen zu vertreten.

Die Bevollmächtigung wurde anwaltlich schriftlich zugesichert. Die zusätzlichen Kosten unserer Inanspruchnahme errechnen sich gemäß folgender Kostenrechnung:

17,00 Euro (nach Nummer 8149 RGV)

17,00 Euro (Pauschale gemäß RVG § 4 Abs. 1 und 2)

Wir zwingen Sie mit Kraft unserer Mandantschaft den gesamten Betrag auf das Konto unseren Mandanten zu überweisen. Die Kontodaten und die Einzelheiten der Bestellung finden Sie im angehängtem Ordner. Für den Eingang der Zahlung setzten wir Ihnen eine letzte Frist bis zum 22.11.2015.
Dokumente zur Voruntersuchung in Zip file !

Mit freundliche Grüßen Luisa Pohl Inkasso-Büro

Mit dabei ein Dateianhang mit dem Namen “inkasso.zip”

Dieser Virus / Trojaner wurde von unserem Sicherheitssystem sofort erkannt und als Trojaner eingestuft!

image

Aber was ist eigentlich ein TROJANER?

Trojaner sind eigenständige Programme (.exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind.

Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren.

Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert. Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben.

In die Falle getappt?

1) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat, sollte als erstes einmal den PC von seinem aktuellen Antivirenprogramm untersuchen lassen.
Sollte dies zu keinem Ergebnis führen dann kann auch eine “Systemwiederherstellung” nutzen.

2) Ändern sie alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw.

Informieren Sie auch Ihre Bank (Online-Banking) und / oder Ihr Kreditkartenunternehmen.

-Mimikama unterstützen-