- Sponsorenliebe | Werbung -

Viele Nutzer bekommen im Moment eine Meldung auf Ihren Rechner bzw. in Ihrem Browser zu sehen, die sich “Ihr Browser hat gesperrt” nennt. Die Domäne die damit in Verbindung steht, beginnt  mit “h***://polizei.de.id….”

Screenshot:

image

image

Nutzer berichten, dass es unmöglich war das geöffnete Fenster zu schließen (Seite verlassen).

Ist das eine Trojaner?

Nein. Auch wenn die Oberfläche / die Seite so aussieht wie der bekannte BKA-Trojaner, dann behauptet diese Variante nur, dass Dateien verschlüsselt werden.

Warum wird das behauptet?

Internetbetrüger möchten damit die Opfer verängstigen und zu Zahlungen animieren.

/p>

Wie kann man dieses Fenster trotzdem schließen?

Starten sie Ihren Task-Manager und schließen sie über diesen Ihren Browser.

Habe ich etwas zu befürchten?

Nein, denn es ist ein Fake BKA-Trojaner.

Verweise:

heise.de
Neue Familie von Erpressungs-Trojanern im Umlauf
>http://www.heise.de/security/meldung/Neue-Familie-von-Erpressungs-Trojanern-im-Umlauf-1936208.html

Übersicht Trojaner-board.de zum Suchbegriff: Ihr Browser hat gesperrt…
>http://www.trojaner-board.de/thema/ihr%20browser%20hat%20gesperrt.html

Trojaner-board.de
Trojaner/Virus, Firefoxfenster lässt sich nicht Schliessen „Ihr Browser hat gesperrt“
>http://www.trojaner-board.de/144675-trojaner-virus-firefoxfenster-laesst-schliessen-browser-hat-gesperrt-bundespolizei-paysafe-card.html

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady