Mit diesem Trick für den Alltag erkennt man schnell und einfach, ob es sich um einen Echten oder einen Einwegspiegel handelt! Was man dazu braucht? Lediglich den Zeigefinger!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Es mag vielleicht paranoid klingen, aber manche von uns fühlen sich äußerst unwohl in Umkleidekabinen. In Deutschland und Österreich ist es zwar sowieso verboten, Leute zum Beispiel mit Einwegspiegeln auszuspionieren, aber mit diesem Kniff kann man sekundenschnell einen Spiegel checken und sich voll und ganz auf das neue Outfit konzentrieren.

Echter Spiegel:

Wenn du deinen Finger auf die Oberfläche des Spiegels drückst, sollte zwischen deinem Finger und der Reflexion ein kleiner Spalt sein. Da sich Glas über der Reflektionsfläche befindet.

image
Quelle: youtube

Einwegspiegel:

Wenn du deinen Finger auf die Oberfläche des Spiegels drückst, dann bleibt kein Spalt. Hier handelt es sich um einen Einwegspiegel ohne Glas.

image
Quelle: youtube

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, einen Einwegspiegel zu entlarven, indem man zum Beispiel die Taschenlampenfunktion seines Smartphones benutzt oder gegen den Spiegel klopft.




Wie genau das funktioniert, seht ihr in dem nachfolgendem Video (engl.):

Quelle: Fassungslos

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady