Wegberg-Beeck – Am Donnerstag (8. Juni) klingelten gegen 09:45 Uhr zwei Männer an der Tür eines Hauses auf dem Wedumsweg.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Als die 86-jährige Bewohnerin öffnete, erklärten ihr die Männer, dass sie von einer Baufirma im Auftrag des Wasserwerkes kommen würden. Bei den Bauarbeiten wäre gerade eine Wasserleitung beschädigt worden, so dass sie in allen umliegenden Häusern die Zuleitungen absperren müssten.

Die Seniorin schöpfte keinen Verdacht und ließ die Männer ins Haus. Während einer mit ihr in den Keller ging, blieb der andere in der Wohnung. Da alles in Ordnung sei, verließen die beiden Personen kurze Zeit später wieder das Gebäude.

Die Wegbergerin unterhielt sich dann mit weiteren Anwohnern und wurde argwöhnisch. Bei der Nachschau im Haus musste sie feststellen, dass ihr Schmuck und ein Portemonnaie mit Bargeld fehlten.

Einer der Männer war etwa 50 Jahre alt, ungefähr 170cm groß und von kräftiger Statur. Er trug eine Schirmkappe auf dem Kopf. Sein Komplize war von normaler Statur und ca. 180cm groß.

Wer Angaben zu den beiden gesuchten Trickdieben machen kann oder Beobachtungen machte, die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen könnten, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven, Telefon 02452 920 0.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady