Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

“Kann das wirklich stimmen?” So beginnt eine Anfrage, die uns heute erreichte. Es geht um ein Mädchen, welches mit 11 Jahren schwanger wurde.

- Sponsorenliebe | Werbung -

image
screenshot facebook & YouTube -ITV This Morning

Wie hart das Leben sein kann, erfährt Tressa schon in jungen Jahren. Vielen bleibt ein solches Schicksal erspart und viele wollen solche Geschichten erst gar nicht glauben, doch was Tressa passierte, ist Realität.

Wir erhielten eine Anfrage, ob es sein kann, dass ein Kind mit 11 Jahren wirklich schwanger wurde bzw. mit 12 Mutter:

Diese Geschichte ist WAHR.

Tressa hatte in jungen Jahren tatsächlich schon einiges durchgemacht.

Sie wuchs einige Zeit mit ihrem Bruder in einem Kinderheim auf, da ihre Mutter obdachlos war.

Als sie ihr Leben wieder im Griff hatte, zogen Tressa und ihr Bruder wieder bei ihr ein.

Mit 11 Jahren wurde sie von ihrem Bruder Jason, der damals 16 Jahre alt war, vergewaltigt und schwanger. Sie musste ihr Kind zur Adoption freigeben und erst im Jahre 2009 wurde Jason zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

2015: Tressa erzählte ihre Geschichte bei ‘This Morning’:

Tressa war 2015 21 Jahre alt, verlobt und erwartete ihr zweites Kind.

Sie verfasste ein Buch über ihr Leben, in welchem sie betont, wie sehr sie ihre verlorene Tochter liebt und wie gern sie sie behalten hätte. –> Tressa: The 12-Year Old Mum

Quellen: Like Mag, mirror, dailymail

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady