Berlin-Mitte – Ein Mann verletzte sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schwer, als er in ein S-Bahngleis stürzte und ihn eine Bahn überrollte. Zwei Reisende verhinderten durch ihr couragiertes Einschreiten das Allerschlimmste.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gegen 23:30 Uhr stürzte nach derzeitigem Stand ein alkoholisierter Mann am S-Bahnhof Humboldthain ins Gleisbett. Zwei andere Reisende sprangen ins Gleis und versuchten, den Gestürzten auf den Bahnsteig zu heben. Als sich eine S-Bahn näherte, machte einer der Zeugen mit Handzeichen auf die Gefahrensituation aufmerksam. Der Triebfahrzeugführer leitete eine Gefahrenbremsung ein, kam jedoch nicht rechtzeitig zum Stehen.
Code in ieder artikel:


Die helfenden Reisenden brachten sich derweil in Sicherheit. Der 55-jährige Verunfallte aus Pankow wurde schwer verletzt und wurde durch Rettungskräfte ins Krankenhaus verbracht.

Einsatzkräfte evakuierten die betroffene S-Bahn mit etwa 130 Fahrgästen, der Treibfahrzeugführer erlitt einen Schock und musste seinen Dienst abbrechen. Es kam zu umfangreichen Verspätungen im S-Bahnverkehr.

Quelle: Bundespolizeidirektion Berlin

-Mimikama unterstützen-