Artikelbild von Jesus Fernandez / Shutterstock.com
Artikelbild von Jesus Fernandez / Shutterstock.com

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama

Madln hoits die Dirndl ausi, Buama ziagst die Ledahosn au! Gratisfahren ist angesagt. Oder ist es am Ende dann doch ein Fake?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Webseite „Tracht-statt-Ticket.de“ verspricht, dass jeder Fahrgast, der im März in Tracht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der MVV fährt, kein Ticket mehr benötigt. Das Ganze gelte angeblich im gesamten Monat März und man könne im MVV-Gebiet (München) mit U-Bahnen, S-Bahnen, Bussen sowie Straßenbahnen gratis fahren. Der Tarif nenne sich „TrachTicket„.

Optisch ist die Seite zunächst ganz sauber aufgebaut (vergleiche). Auf den ersten Blick scheint alles seriös, doch wenn man genauer hinschaut, so finden sich ein paar kleine Unebenheiten:

  • Kein Impressum
  • Keine Kontaktaufnahme möglich
  • Elemente wie der Chat funktionieren nicht
  • Sätze wie „Informiere Dich unbedingt vor Fahrtantritt bei MVV und MVG zu diesem Thema“ und „Für anfallende Kosten übernehmen wir keine Haftung“

Leider bleibt somit unklar, wer wirklich für diese Webseite und das Versprechen verantwortlich ist. Fest steht:

Kein Tarif der MVV!

Obschon die aufgezeigten Verdachtsmomente genügen, um diese Aktion als Fake zu enttarnen, haben wir dennoch mit der Pressestelle der MVV Kontakt aufgenommen. Hier bestätigte uns Pressesprecherin Franziska Hartmann, dass die Webseite „Tracht-statt-Ticket“ und auch das sog. „TrachTicket“ in keiner Verbindung zum MVV stehen.

Hartmann sei in den vergangenen Tagen bereits auf diese Behauptung hin angesprochen worden und könne somit versichern, dass ihr alle gängigen Tarife der MVV bekannt seien – das TrachTicket jedoch nicht. Ebenso hielt sie bereits Rücksprache mit der Pressestelle der MGV, die ebenso bestätigten, dass es sich hierbei um einen Fake handelt.

Ferner verleite auch der recht saubere Aufbau der Webseite dazu, hier von einer offiziellen Aktion auszugehen. Man sollte sich jedoch von der authentisch wirkenden Webseite nicht beirren lassen.

So lieb wie es klingt…

Ob mit oder ohne Tracht, für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel der MVV wird weiterhin ein Ticket benötigt.

Artikelbild von Jesus Fernandez / Shutterstock.com

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady