Ein aggressiver Tourist biss nach einer Auseinandersetzung in einer Regionalbahn vergangene Nacht dem Streitschlichter einen Teil dessen Ohres aus

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Laut Zeugenaussagen beschimpfte und provozierte der Berlinbesucher gegen 22:15 Uhr in der Nähe des Bahnhofs Karlshorst einen Fahrgast in englischer Sprache. Die Situation eskalierte und es kam zum Handgemenge zwischen den beiden Männern.

Ein 37-jähriger Passagier beobachtete das Geschehen und schritt ein, indem er den Streit schlichten wollte.

Zivilcourage forderte Tribut

Der aggressive 43-Jährige biss dem Helfer ins Ohr und riss ihm dabei ein mehrere Zentimeter großes Stück aus der Ohrmuschel heraus.

Daraufhin schritten einige andere Fahrgäste ein und hielten den in Rage geratenen Touristen fest, bis die Regionalbahn im Bahnhof Karlshorst einfuhr. Angekommen, wurde der Angreifer von Polizisten der Bundes- und der Landespolizei in Gewahrsam genommen und für die Kriminalpolizei eingeliefert.

Rettungskräfte versorgten den stark blutenden 37-Jährigen und transportierten ihn in ein Krankenhaus. Der Mann befindet sich nun in stationärer Behandlung.

Quelle: Polizei Berlin

-Mimikama unterstützen-