An dieser Stelle präsentieren wir die aktuellen Top-Themen des vergangenen Tages in komprimierter Form. Mit diesem Service erkennt man auf einem Blick, welche Themen unsere Leser am meisten interessierte – und zu welchen Themen wir die meisten Anfragen erhalten haben.


Reihenhäuser für Flüchtlinge in Bremen: eine kleine Synopse

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Das wollte ich ja immer schon mal machen: eine kleine, ansatzartige Synopse zweier Artikel. Kurz zur Begriffserklärung: bei einer Synopse… weiterlesen


Pädophile Erziehung getarnt als „Frühsexualisierung“?

Bereits im Jahre 2015 haben wir über einen ähnlichen Fall / Artikel berichtet. Es geht um den Beitrag mit dem… weiterlesen


Schwanenmutter von einem afghanischen Flüchtling getötet?!

Es ist Frühling, und überall siehst du Enten und Schwäne mit ihren Kindern laufen. Es sieht gemütlich aus, bis etwas… weiterlesen


Dubiose Wolkenbildung über einer Autobahn! (Cthulhu)

“Hilfe, dieses Bild ist jetzt auf fb….was ist das???” (sic). So lautet eine aktuelle Anfrage auf unserer Facebookseite. Wir lösen… weiterlesen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady