-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Schockiert ein neuer Lebensmittelskandal die Vegetarier, da rund 95 Prozent des weltweit produzierten Tofus gar nicht aus Soja bestehen?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Auf Facebook macht sich gerade ein Statusbeitrag breit und etliche Anfragen erreichen uns dazu:

Um diesen Statusbeitrag geht es:

image

Folgt man dem Link, dann wird man auf eine Website umgeleitet und auf dieser steht dann (Auszüge aus…)

“Die Wahrheit: Tofu aus Fleisch…”

Es ist erst drei Tage her, dass Marina Schönweg zum letzten Mal ohne schlechtes Gewissen in ein Tofu-Brötchen gebissen hat.

Beinahe fingerdick hatte sich die 37-jährige Lehrerin aus Freiburg die gräuliche Masse auf die Roggenecke gestrichen und beim Essen zufrieden im neuen DM-Magazin geblättert.

„Hätte ich da schon gewusst, was wirklich in meinem Tofu war, ich hätte nicht mal mehr dran gerochen“, sagt sie und fügt mit einem Kopfschütteln hinzu: „Ich war ja so naiv.“

weiters heisst es:

So wie Marina Schönweg geht es in diesen Tagen vielen Vegetariern und Veganern auf der ganzen Welt. Seitdem die britische Tageszeitung The Guardian am vergangenen Samstag ein Interview mit dem Bolivianer Antonio Vargas veröffentlicht hat, kommt die grüne Community nicht mehr zur Ruhe.

Rund 95 Prozent des weltweit produzierten Tofus bestünden nicht aus Soja, sondern aus Fleisch, verkündete der bolivianische Feinkosthersteller der erstaunten Weltöffentlichkeit.

Das Tier sei zwar bislang nahezu unbekannt, aber weitverbreitet: der Tofu-Trampel.

und

Seitdem räumt eine Lebensmittelfirma nach der anderen ein: Ja, auch wir haben geschummelt.

Darunter befinden sich alle Tofu-Anbieter auf dem deutschen Markt. Einst wurde Tofu tatsächlich ausschließlich aus Soja hergestellt, aber das Verfahren war aufwändig und teuer, die Gewinnspanne gering.

Bis sich der amerikanische Unternehmer John Baldwin 1992 in Bolivien bei einer Bergtour in den Anden verirrte.

Die Vorräte waren bald verbraucht. In seiner Not aß er das rohe Fleisch eines merkwürdigen Tieres, das er in einer Höhle gefunden und zur Strecke gebracht hatte. Baldwin stellte fest, dass es nicht nur wie Tofu aussah, sondern auch so schmeckte, also nach nichts.

STOP! Nun wird es uns aber zu blöd!

Sind wir hier beim Postillon oder bei der Tagespresse?

Und so unrecht hatten wir gar nicht, denn am ENDE des ARTIKELS findet man einen kleinen Verweis vor!

image

Das steht “Die Wahrheit auf taz.de”

Und was steht da genau? Da steht!

image

Die Wahrheit

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit.

Es ist also Satire- und sonst nichts!

Den ganzen Bericht zu diesem Thema, könnt Ihr auf TAZ.de lesen 😉