Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Und zwar jenen armen Seelen, die Fakes verbreiten und dann noch um ein “Amen” bitten.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Und wieder ein Fall, in dem ein Herr förmlich um Interaktion zu einem Bild bettelt, er droht sogar an, wer KEIN “Amen” eintippe, der habe dann 7 Jahre Pech.

image

Ich merke dieses Pech schon förmlich, ja es klebt an meinen Händen. Und warum? Ich habe nicht mit “Amen” kommentiert. Denn ich habe geschaut, ob hinter diesem Bild ein trauriges Schicksal steckt. Und ich habe herausgefunden:

Viel Arbeit!

Hinter diesem Bild steckt viel Arbeit! Zumindest hinter dem, was man da sieht. Denn was man dort sieht, sit kein trauriges Schicksal, sondern eine Skulptur der Künstlerin Patricia Piccinini.


SPONSORED AD


Ja, böses Mimikama, unsensibles Mimikama ….aber es ist so! Die Art von Kunst, wie wir sie auf dem Bild sehen, nennt sich Hyperrealismus, eine übersteigerte Realität. Das Foto findet man auf der Webseite der in Australien lebenden Künstlerin. Also nix mit “Amen”, sondern eher Anerkennung für die Arbeit.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady