Auch das noch: Über „Tipp24. com Lotto
Auch das noch: Über „Tipp24. com Lotto" und die 2 Ford Kuga

Eine falsche Tipp24 Facebookseite verlost nach eigenen Angaben die Möglichkeit, zwei nagelneue Ford Kuga zu gewinnen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Sie werden ja immer cleverer, unsere Fakegewinnspielbetreiber auf Facebook. Denn mittlerweile verlosen sie die angepriesenen Produkte nicht mehr, sondern, und hier sollte man genau lesen, sie verlosen die „Möglichkeit“, etwas zu gewinnen.

Das ist so in etwa dasselbe, als wenn man einen leeren Lottoschein bekommt, den man selbst einlösen muss. Dennoch, Fake bleibt Fake, denn man gibt sich auf Facebook als wer anderes aus, als man ist:

 

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Denn bei der Facebookseite, die sich Tipp24.com Lotto nennt, wird nicht von Tipp24.com betrieben. Ein Blick in die Infospalten beider Seiten zeigt dies:

So läuft das Ganze ab:

Nun, wir haben einfach mal mitgemacht, um den Ablauf den Ganzen aufzeigen zu können. Es handelt sich hierbei natürlich um eines von vielen Fakegewinnspielen auf Facebook, wie sie ständig auftauchen. Manche dieser vermeintlichen Gewinnspiele bekommen tausende Interaktionen, andere wieder nur wenige.

Und auch hier geht es darum, die Viralitätsmaschine anzukurbeln, indem man als Tilnehmer den Beitrag liken, teilen und kommentieren soll, sowie der gesamten Facebookseite ein Like zu geben. Das dient natürlich dazu, dieses Spiel so weit wie möglich zu verbreiten. Das ist der erste Schritt in auch diesem klassische in 3 Schritten verlaufenden Gewinnspiel, den wir als Köder bezeichnen.

Das zentrale Element ist an dieser Stelle jedoch der Kommentar, den man unter dem Spiel verfassen soll:

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Es spielt dabei schlichtweg keine Rolle, welchen Kommentar man hinterlässt. Wichtig ist, dass man etwas schreibt, denn in der nächsten Instanz wird man von über den Messsenger angeschrieben. Es handelt sich hierbei natürlich um eine automatisch generierte Nachricht, die alle Kommentierenden bekommen.

Dies Nachricht tellt den zweiten Schritt dar, wir nennen diese Art von Schritt „die Brücke“. Diese Brücke stellt den Übergang zwischen viralem Ködergewinnspiel und eigentlichem Ausgang dar. In unserem Fall leitet die Brücke in ein Affiliate-Gewinnspiel, in dem es um ein TV-Gerät geht.

Screenshot Mimikama.at
Screenshot Mimikama.at

Dieser Schritt 3 ist in fast allen Spielen identisch:  Man verlässt die Brücke über einen Link, der einen Partnercode beinhaltet, welcher zu einem Provisionsprogramm gehört. Es handelt sich hierbei um ein Affiliate, welches nach Möglichkeit inhaltlich mit dem in der Brücke verlaufenen Fake-Gewinnspiel korreliert. Wir nennen diese abschließende Verlinkung den Ausgang. 

Merke: Der Ausgang selbst, also die Affiliates, auf die verlinkt wird, ist nicht illegal! Es handelt sich dabei um Geschäftsmodelle, bei denen der jeweilige Anbieter solcher Programme seine Vertriebspartner durch Provisionen vergütet. Diese Vertriebspartner werden vom Anbieter durch einen Identifikationscode erkannt, so dass jeder neu registrierte Teilnehmer an dem Affiliate Gewinnspiel auch dem Vertriebspartner zugeordnet werden kann.

Derjenige, der die Brücke gestaltet, entscheidet übrigens beliebig, welches Partnerprogramm er als Ausgang benutzt. Häufig finden wir auch Systeme vor, welche die Herkunft und die Geräteangaben des Teilnehmers auslesen und somit spezifisch auf unterschiedliche Provisionsprogramme leiten. Daher kann man nie eindeutig sagen, welches Provisionsprogramm am Ende aufgerufen wird, im schlimmsten Fall landet man auf dubiosen WAP-Billing Geschichten oder undurchsichtigen Abo-Serviceleistungen.

Fassen wir zusammen

  • Das Gewinnversprechen wird clever Formuliert: Man kann kein Auto gewinnen, lediglich die Möglichkeit.
  • Die Facebookseite nutzt unerlaubt Logo und Grafiken der Originalseite
  • Man wird über eine Bot-Nachricht in ein Affiliate-Gewinnspiel gelockt.
  • Gern geschehen, haben wir mit Liebe für Euch getestet!
-Sponsorenliebe-

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama