"Kenny" hat diese Mißbildung woanders her

Nein, dieser Tiger hat nicht das Down Syndrom!

Von | 25. April 2019, 13:53

Immer wieder werden jene Bilder eines weißen Tigers verbreitet, von dem behauptet wird, er habe das Down Syndrom.

Hier ein Beispiel von einer Facebookseite:

Screenshot: mimikama.at

Screenshot: mimikama.at

Auch ganze Bildersammlungen kursieren mit dieser Behauptung:

32932581_2156550627913594_5903337590920052736_n

Kein Down Syndrom, aber…

…eine andere, unschöne Tatsache: Kenny, so der Name des Tigers, war Opfer der Zuchtindustrie.

Aber der Reihe nach:
Kenny war ein weißer Tiger, welche sehr selten sind. Umso erstrebenswerter ist für Züchter, diese seltene Laune der Natur am Leben zu erhalten. Also sorgten jene Züchter dafür, dass zwei weiße Tiger sich paaren. Das Problem daran: Kennys Eltern waren Geschwister!

Dies hielt aber den Züchter nicht davon ab, zu „experimentieren“, wobei es zu mehreren Totgeburten kam, andere Neugeborene überlebten nicht lange. Schlussendlich jedoch schafften es zwei Tiger bis ins Erwachsenenalter: Kenny und sein Bruder, der keine Mißbildungen, aber gesundheitliche Probleme aufwieß.

Während sein Bruder verkauft werden konnte, verbrachte Kenny sein Leben im Turpentine Creek Wildpark wo er 2008 im Alter von 10 Jahren an Krebs verstarb.

Hatte er vielleicht doch das Down Syndrom?

Das Down Syndrom entsteht dadurch, dass das 21. Chromsom komplett oder in teilweise dreifach vorhanden ist, weswegen es auch Trisomie 21 genannt wird.
Tiger allerdings haben nur 19 Chromosome, eine Kopie oder gar Verdreifachung des 21. Chromsoms kann es also gar nicht geben. Doch selbst, wenn die Verdreifachung irgendeines anderen Chromosoms dafür verantwortlich wäre, würde dies bei mehr Tigern auftauchen, nicht nur bei einem Einzigen.

Hier noch ein Video von Kenny, als er noch am Leben war:

Zusammenfassung

Dieser Tiger hat nicht das Down Syndrom, sondern eine Missbildung, da seine Eltern Geschwister waren. Nach 10 Jahren starb er im Turpentine Creek Wildpark an Krebs.

Zwar hatte also „Kenny“ nicht das Down Syndrom, jedoch zeigen die Bilder und das Video deutlich, wohin die Geldgier von gewissenlosen Züchtern führen kann.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -