Testpaket Fressnapf - Vorsicht, Datensammler!

Testpaket Fressnapf – Vorsicht, Datensammler!

Von | 7. Februar 2020, 12:22

Facebook kümmert sich nicht wirklich darum, wenn Datensammler unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Werbung schalten.

Und so kommt es immer wieder vor, dass man gesponserte Beiträge sieht, die einem vorgblich kostenlose Testpakete von diversen Produkten versprechen. Aktuell kursiert eine Werbung, die nur augenscheinlich von „Fressnapf“ stammt.

Kein lupenreines Deutsch: "Bekommen Testpaket von Fressnapf"

Kein lupenreines Deutsch: „Bekommen Testpaket von Fressnapf“

Eine Seite namens „Le.Fressnaf.Online“ (soll das Französisch sein?) verschwendet keine Worte: „Klicken Sie hier“ muss als Beschreibung unter dem Bild „Bekommen Testpaket für Fressnapf“ genügen.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Wo gelangt man hin, wenn man die Werbung anklickt?

Dies zeigen wir euch in dieser Bildergalerie:

Hinterlistig: Durch Formulierungen wie „Helfen Sie uns zu verstehen, wie wir besser werden können“ wird absichtlich der Eindruck erweckt, dass es sich um eine offizielle Umfrage und Gewinnspiel von „Fressnapf“ handele.

Wie aber im letzten Bild der Galerie deutlich erkennbar ist: Veranstalter ist die CEOO Marketing GmbH, „Fressnapf“ hat absolut nichts mit dem vermeintlichen Gewinnspiel (welches übrigens erst im Januar 2021 enden soll!) zu tun!

Vielleicht gewinne ich ja doch was?

Das ist mehr als unwahrscheinlich. Vornehmlich geht es solchen Datensammler-Firmen darum, an möglichst viele Adressen zu kommen, an die dann sehr viel Werbung und Spam in Form von Anrufen, Emails und Post geschickt wird.

Das Ende des Gewinnspiels wurde auch bewusst weit in die Zukunft gesetzt: In einem knappen Jahr denkt niemand mehr darüber nach, vielleicht gewonnen zu haben, zudem existieren diese Seiten erfahrungsgemäß nur wenige Tage oder Wochen… aus gutem Grund auch, da sich diese Firmen mit dem Missbrauch der Logos, in diesem Fall von „Fressnapf“, markenrechtlich strafbar machen!

- Werbung -

Fazit

Wenn schon Facebook sich nicht darum kümmert, solche Datensammler-Werbung zu unterbinden, muss man halt als Nutzer selbst darauf achten:
Klickt solche Angebote über vermeintlich kostenlose Testpakete oder Gewinne nicht an, gebt dort nie eure Daten ein!

Auch interessant:

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -