- Sponsorenliebe | Werbung -

Auf Facebook macht ein Bericht die Runde, der bereits im Jahre 2014 veröffentlicht wurde. Im Moment wird dieser sehr oft geteilt und auch für bare Münzen genommen!

Es handelt sich um diesen Statusbeitrag:

image

Auf der Seite bekommt man zu Beginn folgendes zu lesen:

Atheisten, Agnostiker und überzeugte Naturwissenschaftler sollen sich künftig gegen die Verletzung ihrer nichtreligiösen Gefühle wehren können. Der Tatbestand „Wissenschaftsbeleidigung“ macht es demnächst möglich.

Sowie…

Bundesjustizminister Heiko Maas hat verkündet, dass demnächst der Straftatbestand „Wissenschaftsbeleidigung“ ins Strafgesetzbuch kommen wird, äquivalent zur Religionsbeschimpfung.

Stimmt das?

Liebe Internetuser! Wir haben eine RIESEN-BITTE! Wenn Euch ein Thema dubios vorkommt, dann LEST bitte am besten ALLES auf jener Seite, auf der sich der Artikel befindet.

Es gibt Seiten im Netz, die verstecken oft und gerne ihre kleinen Hinweise darauf, dass nicht immer alles stimmt. Bei dieser Seite jedoch, auf der sich der Artikel befindet, wurde gar nichts versteckt.

Gleich direkt unter dem Logo kann man folgendes erkennen:

image

EINE ZEITUNG

In Satira Veritas Smiley

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady