Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Bautzen – Eine leckere Versuchung lockte die Streifenbeamten in der Nacht zu Freitag im Polizeirevier Bautzen. In einem der Diensträume türmte sich tafelweise Schokolade unterschiedlichster Sorten auf. Natürlich blieben die Polizisten eisern.

- Sponsorenliebe | Werbung -

foto van Polizei Sachsen.

Mitarbeiter eines Geschäftes am Gesundbrunnenring hatten am Vorabend zwei 47 und 49 Jahre alte Ladendiebe auf frischer Tat ertappt und die Polizei gerufen. Die beiden Männer hatten versucht, 30 Tafeln Schokolade zu stehlen. Die alarmierte Streife des Polizeireviers Bautzen entdeckte im Umfeld des Geschäftes auch das in Polen zugelassene Fluchtfahrzeug der beiden Tatverdächtigen.

Im Inneren des Seat Alhambra lagen mehr als 700 Tafeln der Süßigkeit und zudem weiteres  mutmaßliches Diebesgut. Es stammt vermutlich aus Ladendiebstählen in anderen Filialen des Discounters. Wo genau die weiteren Tatorte waren, ermittelt nun die Kriminalpolizei. Offenbar handelten die beiden Diebe gewerbsmäßig.

Die Polizisten nahmen die Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten die Süßigkeiten im Gesamtwert von mehr als 1.000 Euro sicher. Die Untersuchungen der Kriminalpolizei dauern an.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Sachsen