Supermarktketten

Supermarktketten nur noch Montags und Freitags offen? – Plumper Fake!

Von | 15. März 2020, 10:31

Nein, aufgrund des Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es keine Absprache der größten Supermarktketten!

Aktuell macht ein Screenshot im Netz die Runde, auf dem man einen Ausschnitt der Webseite des“ FOCUS“ erkennen kann! Angeblich haben sich die größten Supermarktketten über mehrere Tage abgesprochen und sind angeblich zu dem Entschluss gekommen, dass ab kommenden Montag neue Öffnungszeiten gelten. Betroffen sind davon LIDL, NETTO, ALDI, KAUFLAND, EDEKA, PENNY und REAL! So sollen die Öffnungszeiten aussehen:

Montag: 8:00 Uhr – 10:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: Geschlossen
Freitag: 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr sowie 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag: Geschlossen

Es handelt sich dabei um diesen Screenshot, der gerade in Umlauf ist:

Bei diesem Screenshot handelt es sich um einen Fake!

Bei diesem Screenshot handelt es sich um einen Fake!

Unser Faktencheck

Es handelt sich dabei um einen Fake! Hier werden bewusst Nutzer in die Irre geführt. Es mag zwar die Webseite des „FOCUS“ sein (kann man links oben am Logo erkennen), aber der Inhalt wurde nachgestellt bzw. geändert!

- Werbung -

Der Vergleich: Fake gegen Original

Der echte Artikel erschien am 14.03.2020 um 14:58 Uhr auf der Internetpräsenz des Focus. Hier ein grafischer Vergleich der Artikel:

im Vergleich: Links der Fake. Rechts das Original

im Vergleich: Links der Fake. Rechts das Original

Beide Artikel haben dasselbe Artikelbild inkl. Bildbeschreibung, es stimmen auch der Wochentag und das Datum! Der Unterscheid liegt in der Uhrzeit sowie im Inhalt des Artikels.

Hier nochmals jener Teil, der bewusst verändert wurde:

Der gelb markierte Teil stellt hier das Original dar. Dieser wurde aber nachträglich bearbeitet und gefälscht!

Der gelb markierte Teil stellt hier das Original dar. Dieser wurde aber nachträglich bearbeitet und gefälscht! Quelle: Focus

Ist das Bild vielleicht eine ältere Version des Artikels?

Nein. Dagegen spricht, dass sowohl das Original als auch der Artikel auf dem Foto beide das exakte Datum  haben.

Wie wurde der Artikel gefälscht?

Das geht – leider – viel zu einfach, indem man in den Quellcode einer Seite geht, dort den Text ändert und den geänderten Artikel dann fotografiert oder einen Screenshot anfertigt. In einer vorangegangen Fälschung, bei der ein Artikel der Tagesschau verändert wurde, demonstrierten wir dies.

Hinweis: Dieser Bericht stellt eine Momentaufnahme dar, der am 15.3.2020 um 10:31 Uhr erstellt wurde!

 

 

- Werbung -
- Werbung -
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.