Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Im Moment bekommen Nutzer aus Österreich einen “Gesponserten Beitrag” auf Ihrer Facebook-Startseite angezeigt. Der Titel: “Österreichische Mutter stürmt mit ihrem zwei Kindern aus dem Haus, nachdem ihr Mann 872.387 $ gewinnt und…”

Vorabinfo: Facebook-Nutzer werden durch eine Werbung, die auf Facebook geschallten wird dazu verleitet, ein Konto bei einem Online-Casino zu erstellen. Mit einer emotionalen Überschrift- und Geschichte lockt man so etliche Facebook-Nutzer in die Falle!

Um diese Werbung auf Facebook geht es:

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Mit der offenen Fragestellung: “Was würden Sie an ihrer Stelle tun?” lockt der Betreiber des Beitrages nun Facebook-Nutzer auf eine Webseite!


SPONSORED AD

Auf dieser bekommt man folgendes zu sehen:

image

Zu lesen: “KURZMELDUNG: Österreichischer Mutter sieht Rot als ihr Mann „verschwindet”, nachdem er in weniger als 30 Sekunden 827.387 $ gewinnt” Darunter erkennt man einen Kontoauszug sowie eine “rührende Geschichte”

image

image

Sowie erkennt man vermeidliche Facebook-Kommentare:

image

BULLSHIT!

Die ganze Geschichte sowie auch die Kontoauszüge sind FAKES! Hier wird der Nutzer durch eine rührende Geschichte in  Verbindung mit dem offiziellen “CNN” Logo dazu verleitet diversen Links zu folgen bzw. steht am Ende des Artikels:

Können Sie sich vorstellen, dass heute auch Ihr Glückstag ist? Melden Sie sich bei Zodiac Casino an und spielen Sie jetzt! Beeilen Sie sich, da das Angebot um Mitternacht am 6. Februar 2016 endet

Es handelt sich hierbei um WERBUNG! Und zwar für ein ONLINE-CASINO “ZODIAC”

Egal wo man auf der Seite klickt, man wird immer auf diese Seite umgeleitet!

image

Auch die Facebook-Kommentare sind Fakes!

Über diese haben wir nämlich schon einmal berichtet. Und siehe da, auch damals waren es die selben Damen und Herren die kommentiert hatten:

image

image

Ähnlicher Fall im Jahre 2015

Bereits 2015 haben wir über die Masche berichtet! Damals ging es um einen McDonald’s Mitarbeiter der angeblich kündigte und seinen Chef beleidigte! Und dies weil er im Lotto gewonnen hätte! Kann man hier nachlesen!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady