Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Stuttgart-Mitte – Polizeibeamte haben am Mittwochabend (16.08.2017) einen 24 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, bei einem Streit am Arnulf-Klett-Platz gegenüber des Hauptbahnhofs einen 21-Jährigen durch einen Messerstich schwer verletzt zu haben.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Nach ersten Ermittlungen geriet der 21-Jährige aus noch nicht geklärten Gründen gegen 22.00 Uhr mit mehreren Personen in Streit, in dessen Verlauf der 24-Jährige ihm eine Stichverletzung im Bereich des Nackens zufügte und anschließend die Flucht ergriff. Ein Zeuge verfolgte den Tatverdächtigen, hielt ihn fest und übergab ihn den alarmierten Polizeibeamten.

Rettungskräfte kümmerten sich um den Verletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus. Weiteren, an dem Streit beteiligten Personen, gelang die Flucht. Der syrische Tatverdächtige wird im Laufe des Donnerstags (17.08.2017) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 in Verbindung zu setzen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizeipräsidium Stuttgart