Eine Streamingbox für kostenlose TV-Inhalte? Mit Rabatten und dem Hinweis, gleich mehrere dieser Boxen zu kaufen wird derzeit eine Streamingbox angeboten, mit derer Hilfe man nicht mehr für Kabelfernsehen oder Abonnements zahlen müsse.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Technisch kein Problem, jedoch warnen Anwälte und wir geben den Rat, besser die Finger davon zu lassen. Das Versprechen: Man verbindet eine Box einfach mit dem Fernsehgerät und dem Internet. Innerhalb von wenigen Minuten könne man mit der speziell programmierten App der Box gratis streamen.

Das Problem: Werbetexte für diese Box sprechen von einem “völlig legalen System”. Man liest unter anderem “Aber ist das legal? JA, die Box ans sich ist komplett legal. Sie ist ähnlich zu einem Computer und es kommt immer darauf an, was man damit macht. Warum man aber kostenlos Filme, Serien und TV anschauen kann, ist auf eine Lücke im Gesetz zurück zu führen.”

image

Es wird in diesem Falle geworben, dass es sich um reines Streaming handle und da die Inhalte nicht als ganzes gespeichert werden, würde auch keine Urheberrechtsverletzung statt stattfinden.

Was sagt der Anwalt?

imageHier bedarf es keiner langen Erklärungen, die folgende Information fällt recht kurz aus. Wir haben Karsten Gulden von “gulden röttger rechtsanwälte” gefragt, wie legal denn letztendlich die Inhalte sind, welche über diese Box gestreamt werden. Nach Aussage von Gulden sind sie zwar kostenlos, aber illegal: Nach der aktuellen Rechtsprechung des EuGH ist das Streamen auf diese Weise nicht erlaubt. Es handelt sich dabei auch nicht um eine Grauzone, sondern es ist schlichtweg verboten

-Mimikama unterstützen-