Bitte, bitte, bitte, liebe Erwachsene, liebe Kinder. Das Internet ist ein Ort voller Informationen, voller Absurditäten und auch voller Gefahren. Nicht jeder Inhalt ist richtig, nicht jeder Tipp sein Geld wert. Und so manches Mal ist der ein oder andere Life-Hack eine bitterböse Falle!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Erinnerst du dich noch an den vermeintlichen Abhörchip im Handy? Tausende Menschen haben anhand der Mutmaßung diverser Erklärvideos ihre Smartphones zerrupft und damit einen Teil der Funktionalität zerstört. Der schlechtgemeinte Rat lautete: entfernt den Abhörchip aus euren Smartphones. Unser gutgemeinter Rat lautet wiederum: lasst doch den armen NFC-Chip, bzw. die NFC-Antenne in Ruhe!

Haben jedoch nicht alle drauf gehört.

Nun, diesen Herrschaften kann man durchaus noch unterstellen, dass sie es einfach nicht besser gewusst haben und aus reiner Unwissenheit handelten. Andere erstellen wiederum aus einer gefährlichen Schadenfreude heraus eher gefährliche Tipps

Stinkt der Stahlschwamm?

“Dann lege ihn, je nach Verschmutzung, für ein paar Minuten in die Mikrowelle um die Geruchsmoleküle zu neutralisieren.” Ja, wer sich in die Gefahr eines mittelschweren Wohnungsbrandes begeben möchte, kann das natürlich machen.Stahlschwamm in Mikrowelle ist eine ma echt eine funkelnde Idee.

Also auch von diesem “Tipp” die Finger lassen.

Bild könnte enthalten: Meme und Text

So wie auch der folgende Ratschlag teuer enden könnte:

iDamp

Hurra, iOS 7 ist dank eingebautem iDamp wasserfest. Probiere es ruhig aus, wenn du sowieso vor hast, ein neues Telefon zu kaufen. Spätestens danach brauchst du ein Neues.

3,5 auf 14

Wo wir schon dabei sind. Du hast gerade keinen passenden Adapter für deine Kopfhörer zur Hand? Und dein schäbiges Telefon bietet lediglich den 3,5 mm Klinke Eingang?

Dann ist auch dieser Lifehack vielleicht optisch eine Lösung, passen dürfte der andere Stecker wohl auch, aber alles andere dürfte wohl eine eher zweifelhafte Funktion erfüllen. Daher unsere Bitte: nein, nicht den guten Schlagbohrer holen! Das wird nix!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Augenarztes Freund!

Manche wollen grün aussehen, andere sehen dabei Rot. Und der Augenarzt wohl eher Patienten. Auf jeden Fall Macht färbt weder Zitronensaft die Pupillen gelb, Möhrchensaft macht sie nicht orange und ein Glas Wein hinter die Bindehaut die Pupille nicht rot.

Daher empfehlen wir, ebenso Abstand vom Limettensaft zu halten, auch wenn so manches Sharepic etwas anderes suggerieren möchte.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Und zum Abschluss nochmal für alle deutlich:

Die gezeigten Sharepics und das Video sollte man nicht nachahmen! Als Folge daraus tritt mindestens ein Sachschaden, in ernsten Fällen sogar Gefahr für die körperliche Unversehrtheit auf.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady