- Sponsorenliebe | Werbung -

Ja, da haben wir sie wieder. Die frei erfundenen Geschichten der Webseite 24aktuelles.

Ins Mäntelchen ernstzunehmenden Journalismus gehüllt, wollen uns Internetnutzer hier weismachen, dass ab 2018 DDR-Oldtimer von der Steuer befreit werden würden – nämlich als Gesetzesvorlage zur Förderung von schützenswertem Kulturgut der ehemaligen DDR…

Nun ja, es klingt schon mächtig absurd und die Frage ob das wirklich stimmt, ist berechtigt, wirken die Artikel doch sehr “echt”:

image

Quelle: Facebook / Screenshot Mimikama

Ist das hier ein Fake?

Ja! Hier handelt es sich um einen FAKE!

Genau genommen, um einen Hoax, eine Falschmeldung.

Denn bei der Webseite 24aktuelles.com handelt es sich um “Unterhaltung”.

Die falschen News werden von Internet-Nutzern verfasst und alle Nachrichten der genannten Seite sind frei erfunden!

Der Betreiber selbst animiert dazu, Inhalte nur zum Spaß zu schreiben! Keine der Fake News sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.

Kann man also auf 24aktuelles alles veröffentlichen, was man will?

NEIN!

Auch auf 24aktuelles wird nicht alles geduldet: Leser haben die Möglichkeit, Inhalte zu melden. Unter jedem Artikel findet sich der verlinkte Hinweis “Einen Missbrauch melden”.

Des weiteren wird der Nutzer darauf hingewiesen, dass Verfasser von Beiträgen, die Terrorakte verherrlichen oder die öffentliche Ordnung beeinträchtigen, sich einer strafrechtlichen Verfolgung aussetzen.

image

Quelle: Screenshot Mimikama

Fazit:

Es wird keine Befreiung auf Oldtimer geben!

Der Artikel bzw. die Falschmeldung wurde von einem unbekannten Nutzer veröffentlicht.

Bei der Seite 24aktuelles handelt es sich um eine Webseite, bei der jeder Internetnutzer Artikel veröffentlichen kann.

Der Betreiber der Seite selbst schreibt dazu:

24aktuelles.com – ist eine Internetseite die zur Unterhaltung dient, die falschen News werden von unseren Usern verfasst. Alle Nachrichten dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Fake News sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady