Die Angst aller Star Wars Fans: jemand spoilert den Film, ohne dass man ihn bereits gesehen hat. Doch was geschieht, wenn jemand fröhlich durch die Gegend spoilert?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ich habe den 7. Teil der Saga bisher auch noch nicht gesehen. Auf Drängen meines kleinen Bruders werde ich jedoch schnellstens den Kinogang nachholen müssen, weil er der Ansicht ist, so einige Dinge aus dem Film mit mir besprechen zu müssen. Ja, ich bin ein Kind der Generation Star Wars. Natürlich werde ich ins Kino gehen, so wie bei den anderen Filmen auch.

Vorsicht! Dieser Artikel enthält Spuren von Ironie des Autors!
Attention! This high quality poem contains pieces of irony!

Und meine große Angst ist die Begegnung mit einem Menschen, der seine Stimmbänder nicht unter Kontrolle hat und mir zu viel über den Film verrät (=spoilert). Umso mehr brachte mich diese fragwürdige Geschichte um Raymond Chatfield aus Bakersfield zum Schmunzeln.

image
(Screenshot: TheGoodLordAbove)

Raymond Chatfield

Dieser Name ist derzeit auf Boulevardseiten und in sozialen Netzwerken öfter zu lesen. Er, dieser Raymond Chatfield aus Bakersfield, dieser unrühmliche Kerl, der nach seinem Kinobesuch einfach nicht die Klappe halten konnte und den anwesenden Kinobesuchern, die auf die nächste Vorstellung warteten, all die Megageheimnisse verriet und bösesten Spoileralarm beging.

BAKERSFIELD, CA – A 20-year-old man named Raymond Chatfield walked out of a premiere of ‘Star Wars: The Force Awakens’ on Thursday night and shouted out a major spoiler, which was heard by almost a hundred people waiting on line in the lobby.

Die Geschichte um diesen Vorfall schwappt derzeit aus den USA zu uns herüber:


SPONSORED AD

Dieser Raymond Chatfield, der in seinem Rebellenpilotenkostüm nun lachend und spoilernd an den Menschen vorbeiging, wurde direkt von einem Wookie, einem Stormtrooper und einem Bobba Fett attackiert und verprügelt. Polizeichef Greg Richardson sagte dazu nur: Zurecht! “Wir halten diesen Angriff für gerechtfertigt. Möge die Macht mit Dir sein!” Daher wurden die drei Personen auch nicht festgenommen und konnten auch problemlos den Film schauen.

The Wookie, the Stormtrooper and Boba Fett were not only not arrested by police, they were even allowed to watch the movie as planned.

“We view this as justifiable assault,” said police chief Greg Richardson. “May the Force be with you.”

Stimmt der ganze Zinnober nun?

Ist mir völlig egal, ob das stimmt oder nicht! Man sollte es als ein Mahnmal sehen, man sollte sich immer wieder vor Augen halten, dass es so der entsprechenden Person recht geschehen würde. Die Geschichte, die von der Seite TheGoodLordAbove stammt, sollte ALLEN Menschen eine Warnung sein.

Ok, weil ihr es seid: die ursprüngliche Quelle ist dann doch wohl eher mit einem Augenzwinkern zu sehen.

image

Vorschaubild: Stefano Buttafoco / Shutterstock.com

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady