Produktempfehlung: Kaspersky lab

Berlin: Letzte Nacht nahm die Polizei Berlin drei Männer fest, die illegal Waggons auf dem Abstellgleich des U-Bahnhofs Paracelsusbad mit Graffiti besprüht hatten.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Wie die Berliner Polizei auf ihrer Facebook-Seite betont, stellen Graffiti keine Kunst, sondern Sachbeschädigung dar.

In der vergangenen Nacht nahm die Polizei drei Männer fest, für die es in Zukunft sicher zu Beeinträchtigung im Betriebsablauf kommen wird.

Auf sie kommt nämlich ein Strafverfahren wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung durch Graffiti zu.

Gegen 2.30 Uhr besprühten gleich 9 Personen die Waggons auf einem Abstellgleis am U-Bhf. Paracelsusbad Zug um Zug auf einer Fläche von etwa 100 qm.

Die alarmierte Polizei näherte sich zügig und nahm noch in Bahnhofsnähe drei Tatverdächtige im Alter von 25, 33 und 35 Jahren fest.

Nächster Halt für die Sprayer war Gefangenensammelstelle zur Abgabe von Fingerabdrücken.

Der Rat der Berliner Polizei zu dieser kriminellen Handlung: Zurückbleiben bitte!