Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Berlin: Letzte Nacht nahm die Polizei Berlin drei Männer fest, die illegal Waggons auf dem Abstellgleich des U-Bahnhofs Paracelsusbad mit Graffiti besprüht hatten.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wie die Berliner Polizei auf ihrer Facebook-Seite betont, stellen Graffiti keine Kunst, sondern Sachbeschädigung dar.

In der vergangenen Nacht nahm die Polizei drei Männer fest, für die es in Zukunft sicher zu Beeinträchtigung im Betriebsablauf kommen wird.

Auf sie kommt nämlich ein Strafverfahren wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung durch Graffiti zu.

Gegen 2.30 Uhr besprühten gleich 9 Personen die Waggons auf einem Abstellgleis am U-Bhf. Paracelsusbad Zug um Zug auf einer Fläche von etwa 100 qm.

Die alarmierte Polizei näherte sich zügig und nahm noch in Bahnhofsnähe drei Tatverdächtige im Alter von 25, 33 und 35 Jahren fest.

Nächster Halt für die Sprayer war Gefangenensammelstelle zur Abgabe von Fingerabdrücken.

Der Rat der Berliner Polizei zu dieser kriminellen Handlung: Zurückbleiben bitte!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady