-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Am Donnerstag (16.06.) gegen 18.00 Uhr wurde in einem Supermarkt in der Flörsheimer Straße von einer Kundin eine Spinne entdeckt.

Nach erstem Anschein handelte es sich dabei um eine exotische Spinnenart. Einsatzkräften der sofort alarmierten Feuerwehr Raunheim gelang es rasch die Spinne einzufangen.

Nach Einschätzung einer Spinnenexpertin vom Senckenberg-Museum in Frankfurt, der das Tier übergeben wurde, handelt es sich glücklicherweise um eine ungiftige Riesenkrabbenspinne, die für den Menschen völlig harmlos ist.

Die von der Feuerwehr Raunheim in einem Supermarkt eingefangene harmlose Spinne. Foto: Feuerwehr Raunheim

Ungewöhnlich ist dieser Fund allerdings nicht unbedingt. Immer mal wieder schaffen es exotische Spinnen, den langen Transportweg bis in heimische Supermärkte in Obstkisten zu überleben.

Der Markt in Raunheim öffnete am Freitag (17.06.) wieder wie gewohnt. Nach einer intensiven Absuche ist mit einer Gefährdung für die Mitarbeiter und Kunden des Einkaufsmarktes nicht zu rechnen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

-Mimikama unterstützen-