-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Großes Aufsehen erregte die bizarre Meldung, eine Spinne hätte sich mehrere Tage lang durch die Haut eines Australiers in Richtung seines Bauches bewegt. So verrückt die klingt, scheint es doch wahr zu sein.

UPDATE: 20.10.2014

Aktuell sieht es so aus, als handele es sich bei der vermeintlichen „Spinne“ eher um ein Milbe. Diese gehören zwar auch zu den Spinnentieren, erfüllen allerdings nicht die gleichen Kriterien unter denen man sich üblicherweise eine Spinne vorstellt.

Wir gehen jedoch nicht davon aus, dass die Geschichte durch den jungen Mann erfunden wurde. Allem Anschein nach, hatte er die „Spinne“ selber nie zu Gesicht bekommen.

In den vorliegenden Berichten handelt es sich zwar ebenso, wie auch bei der Erzählung aus dem Artikel, um eine Vermutung, allerdings erscheint diese Annahme wesentlich plausibler.

Berichtet wird, dass ein junger Australier ein ungewöhnliches Mitbringsel nach seinem Bali-Urlaub im „Gepäck“ hatte. Eine Spinne habe sich in seinem Körper eingenistet und dort über mehrere Tage ihr Unwesen getrieben.

spider1
(Screenshot: BILD)

So soll es geschehen sein

Die Spinne soll durch eine frische Blinddarmnarbe in den Körper gelangt sein. Als die ersten Beschwerden, die in seinem Bali-Urlaub aufgetreten sind, ging der konsultierte Arzt von einer allergischen Reaktion aus.

Erst nach seiner Rückkehr nach Australien habe man eine streichholzkopfgroße Spinne gefunden, die der Verursacher der Beschwerden gewesen sein soll. Derzeit sei noch nicht bekannt, um welche Art Spinne es sich in dem Fall handelt.

Der Fall erregte weltweit aufsehen, speziell den Boulevardmedien kommt eine Meldung mit derart hohem Angstfaktor gelegen.

Aufgrund dieses bizarren Ablaufes werden nun auch Stimmen laut, die behaupten, dass es sich bei der Geschichte um eine Falschmeldung handelt, denn biologisch und medizinisch gesehen solle dies nicht möglich sein.
(-> http://www.snopes.com/horrors/insects/balispider.asp )

Die Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Weder gibt es genaue Quellen, wer bspw. der behandelnde Arzt oder das zuständige Krankenhaus gewesen sein soll, noch kann genau kommentiert werden um welche Spinne es sich handelt. Ebenso ist kein Hinweis auf den vorliegenden Fotos zu finden, dass man an dem jungen Mann vor kurzem eine Blinddarmoperation vorgenommen hat.

Eigene Angaben des jungen Mannes

Schaut man sich das Facebookprofil von Dylan T. an, so kann man jedoch von im Grunde von einem wahrheitsgemäßen Fall ausgehen. Spätestens seine Freunde hatten hier anders kommentiert. Man scherzt nun intern, dass er bald seine Spiderman-Kräfte bekomme.

spider2
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

In Körpern nistende Spinnen sind häufiger Thema urbaner Legenden.

Da die komplette Berichterstattung auf den Erzählungen des Urlaubers aufbaut, ist es nicht auszuschließen, dass der Vorfall nicht der Wahrheit entspricht. Es stellt sich jedoch die übliche Problematik: Es ist schwer nachzuweisen, dass die Meldung erfunden ist, nur dann hätte er auch sein ganzes Umfeld belogen.

Daher gehen wir von einer wahrheitsgemäßen Meldung aus.

Autor: Larissa, Mimikama.at

-Mimikama unterstützen-