Hierbei scheint es sich um einen sehr bitteren Betrug zu handeln: fremde Fotos werden für einen Spendenaufruf missbraucht.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Eine Seite namens “Kleine Kämpferin Marlena” benutzt die Bilder eines erkrankten Mädchens aus den USA, um in Deutschland Spenden zu sammeln. Wir schreiben ganz explizit: dies ist die Seite mit den Originalbildern:
https://www.facebook.com/pages/SofiaStrong/426720410826356

Dies ist die falsche Seite, welche die Bilder missbraucht, um Spenden zu sammeln:
https://www.facebook.com/pages/Kleine-Kämpferin-Marlena/1398035947190125

Der Vergleich

Original:
image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Fälschung:
image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Original:
image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Fälschung:
image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Es wurden nahezu alle Bilder der Seite “SofiaStrong” heruntergeladen, lediglich die Bilder, auf denen man anhand von Aufschriften oder Symbolen die wahre Herkunft erkennen kann nicht.
sofia
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Die falsche Seite ruft zudem zum Spenden für “Marlena” auf.

image
(Screenshot: Ammado.com)

Die ersten Meldeversuche bei Facebook waren erfolglos, wiedermal lässt sich auch nicht sagen, warum. Ebenso wie es nicht verständlich ist, überhaupt eine solche schamlose Kopie-Aktion durchzuführen.

Update 12:39 Uhr, 08.06.2015:

Nur wenige Minuten nach dem Erscheinen dieses Berichtes wurde die Fakeseite gelöscht.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady