Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Uns erreichen viele Anfragen zu einem Bild auf Facebook. Angeblich spendet eine „Familie aus Süddeutschland“ für jeden „Like“ (1€) und jedes „Teilen“ (2€) an UNICEF.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Anfragen sind durchaus berechtigt – Es wurde bereits sehr viel Schindluder mit solchen und ähnlichen Aktionen betrieben.

Um diesen Statusbeitrag handelt es sich:

image

Der Statusbeitrag im Wortlaut:

Helfen kann so einfach sein!
Für jeden Like auf dieses Foto gehen 1 Euro und für jeden Share 2 Euro als Spende an UNICEF. Eine Familie aus Süddeutschland, die UNICEF schon seit vielen Jahren unterstützt, macht das möglich.
Die Aktion läuft bis Weihnachten mit verschiedenen Fotos auf unserer Facebook-Seite – oder bis der Spendentopf ausgeschöpft ist.
Wir sagen an dieser Stelle schon mal „Vielen Dank“ und hoffen, ihr macht fleißig mit!

In diesem Fall ist das Ganze jedoch wahr. Oder besser gesagt: Es WAR wahr. Die Aktion ist nämlich seit dem 02.12.2014 beendet – da das Spendenbudget schon ausgereizt wurde.

image

Der Statusbeitrag vom 2.12.2104 / 15:44 Uhr im Wortlaut:

Helfen kann so einfach sein!
55.000 € erreicht! Wir sind überwältigt. Innerhalb weniger Stunden habt Ihr nicht nur den Spendentopf ausgeschöpft, sondern noch einen draufgelegt.
Unsere großzügige Spender-Familie hat den ursprünglich vorgesehenen Spendentopf von 40.000 € um 15.000 € erhöht und freut sich riesig über euer Engagement!
Bitte habt Verständnis, dass sie hier namentlich nicht genannt werden will. Wir können euch versichern, dass die Spende dort eingesetzt wird, wo sie am dringendsten gebraucht wird z.B. für Flüchtlingskinder in Syrien und Nordirak oder für Bildungsprojekte in Krisengebieten.
Wir bedanken uns bei allen, die fleißig geliked und geteilt haben!
Mehr zu unseren Hilfsprojekten findet ihr auf http://www.unicef.de/informieren

Also WAHR, aber bereits BEENDET!

Obwohl die Aktion beendet ist, fragen viele User noch bei uns an, weshalb wir nun doch noch einen Bericht veröffentlichen.

Wir von mimikama.at / ZDDK hatten auch Kontakt mit UNICEF, welche uns bestätigten, dass der Aufruf echt ist und keinesfalls der „Likegenerierung“ oder Ähnlichem dient.

Fazit:

JA, der Aufruf war echt und JA, die Spenden werden der UNICEF tatsächlich überwiesen.

NEIN, es bringt nichts mehr, wenn man „teilt“ und „liked“, da die Aktion beendet wurde.

Wie erkenne ich einen legitimen Aufruf?

Zugegeben, es ist nicht leicht, echte von falschen Aufrufen zu unterscheiden. Doch wir haben ein paar Punkte zusammengefasst, welche euch das Ganze erleichtern sollten:

http://www.mimikama.at/allgemein/spendenaufrufe-auf-facebook-was-ist-echt/

Quellen

https://www.facebook.com/UNICEFdeutschland/

https://www.facebook.com/UNICEFdeutschland/photos/a.181259709503.118760.170688644503/10152740652884504/?type=1

https://www.facebook.com/UNICEFdeutschland/photos/a.181259709503.118760.170688644503/10152742946399504/?type=1&theater

Autor: Roman, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady