Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Göttingen  – Am Samstag (07.10.17) gegen 18.15 Uhr wollte ein 34 Jahre alter vermutlich alkoholisierter Fahrer auf einem Supermarktparkplatz ausparken und verwechselte nach ersten Erkenntnissen den Rückwärts- mit dem Vorwärtsgang.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Er startete den Audi und fuhr aus ungeklärten Gründen vorwärts in Richtung des Supermarkteingangs, prallte gegen einen Feldstein der Parkplatzabgrenzung kam und anschließend an einer Schautafel zum Stehen.

Drei Fußgänger können sich nur durch einen Sprung zur Seite vor dem herannahenden Wagen in Sicherheit bringen. Der 59 Jahre alte Beifahrer fiel durch die Wucht des Aufpralls aus der noch halb geöffneten Fahrzeugtür und blieb leicht verletzt liegen.


Die alarmierte Polizei nahm bei dem 34 Jahre Göttinger starken Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Bei einer weiteren Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Göttinger keine Fahrerlaubnis besaß. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der angerichtet Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Die weiteren Ermittlungen zum genauen Hergang dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Göttingen

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady