-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Göttingen  – Am Samstag (07.10.17) gegen 18.15 Uhr wollte ein 34 Jahre alter vermutlich alkoholisierter Fahrer auf einem Supermarktparkplatz ausparken und verwechselte nach ersten Erkenntnissen den Rückwärts- mit dem Vorwärtsgang.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Er startete den Audi und fuhr aus ungeklärten Gründen vorwärts in Richtung des Supermarkteingangs, prallte gegen einen Feldstein der Parkplatzabgrenzung kam und anschließend an einer Schautafel zum Stehen.

Drei Fußgänger können sich nur durch einen Sprung zur Seite vor dem herannahenden Wagen in Sicherheit bringen. Der 59 Jahre alte Beifahrer fiel durch die Wucht des Aufpralls aus der noch halb geöffneten Fahrzeugtür und blieb leicht verletzt liegen.


Die alarmierte Polizei nahm bei dem 34 Jahre Göttinger starken Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Bei einer weiteren Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Göttinger keine Fahrerlaubnis besaß. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der angerichtet Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Die weiteren Ermittlungen zum genauen Hergang dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Göttingen