-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Mail-Filter werden immer intelligenter. Die „normalen“ Phishing-E-Mails werden immer besser erkannt. Deswegen haben die Cyber-Kriminellen etwas Neues erfunden, nämlich „Spear Phishing“.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

clip_image002

Was ist Spear-Phishing genau?

Was ist Spear-Phishing genau und was ist der Unterschied zu dem „normalen“ Phishing? Kaspersky erklärt es wie folgt: der Unterschied zu dem „normalen“ Phishing ist, dass es sich auf eine spezielle Benutzergruppe oder Unternehmen konzentriert. Das Ziel ist das gleiche wie „normalen“ Phishing: so viel wie möglich Daten abzufangen.

Es funktioniert wie folgt: der Benutzer erhält eine vertrauenswürdige aussehende E-Mail mit einem Link, der ihn auf eine mit Schadsoftware infizierte Website führt.

Was hat dies mit Facebook und Instagram zu tun?

Die Cyber-Kriminellen senden eine Freundschaftsanfrage an die Benutzer. Wenn die Benutzer diese Anfrage akzeptieren, haben die Kriminellen Zugriff auf die Daten der Benutzer. Sie können sehen, was die Benutzer mit ihren Freunden teilen und diese Informationen benutzen, um das Interesse der Nutzer zu wecken. Oder sie senden den Benutzern eine persönliche Nachricht mit einem Link, der die Benutzer auf eine mit Schadsoftware infizierte Website führt.

Auch auf Instagram besteht das Risiko, dass ein Benutzer von einer Person gefolgt wird, die er nicht kennt. Normalerweise verwenden sie sexuell explizite Bilder, um dem Benutzer neugierig zu machen, so dass der Benutzer zum Profil geht. Sie hoffen, dass der Benutzer auf einen Link klickt, der im Profil steht, der den Benutzer auf eine mit Schadsoftware infizierte Website führt.

Unser Rat:

Facebook

  • Akzeptier keine Freundschaftsanfragen von Personen, die du nicht kennst
  • Ändere deine Privatsphäre-Einstellungen hier. Bei der Einstellung, „Wer kann dir Freundschaftsanfragen senden?“ sollte „Freunde von Freunde“ stehen.

 Instagram

  •  Klick nicht auf den Link von unbekannten Freundschaftsanfragen, insbesondere nicht, wenn sie sexuell explizite Bilder verwenden.

Das war es wieder für heute!

Man ist nie zu alt zum Lernen.

ZDDK-TIPP: Folge uns auch auf unserer Facebook-Seite “ZDDK-Hilfecenter für PC-, Smartphone- und Internetnutzer