Natürlich nicht – doch leider werden Spaßartikel oftmals als Wahrheit aufgenommen, vor allem, wenn sie “mutieren”.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Und mit mutieren ist gemeint, dass die Satire aus ihrer gewohnten Umgebung (also der offiziellen Scherzseite, auf der sie publiziert worden ist) gerissen und vielleicht nur teilweise oder mit einem reißerischen Teaser auf sozialen Medien wie Facebook nochmals veröffentlicht wird.

Leider verliert so die Satire schnell ihren Charakter und wirkt wie ernst gemeinte News.

Auch wenn einem diverse Scherzseitennamen noch weitestgehend unbekannt sind, wird so schnell voreilig geurteilt und dann haben wir den Salat.

So ist es auch mit diesem Artikel, in dem begründet wird, dass die Bezeichnung Führerschein demnächst in Deutschland abgeschafft wird, da sie den Wortteil “Führer” beinhaltet und dies eine subtile Verherrlichung Adolf Hitlers entspräche und daran sollen sich die deutschen Nachbarn stoßen:

2017-10-24_08_13_56-(26)_Wolfgang_Bunzel_-_https___l.facebook.com_l.php_u=http_3A_2F_2Fwww.n...

Quelle: Facebook / Screenshot Mimikama

Bild im Klartext:

EU verbietet deutsche Führerscheine
Die haben noch einen Führerschein? Der ist grundsätzlich ungültig, so die Verlautung aus Brüssel. Heißt es Driving license , Permis de conduire oder Prawo jazdy , so ist es gültig – wenn auch unsere Nachbarn ihren Führerschein so in …

EU Schwachsinn. …wer macht denn nun dieses Wort schlecht? Haben sich die Deutschen sicher keine Gedanken gemacht. …es gibt viele Wörter, die es nur im Deutschen gibt….soll man wirklich nicht in Ruhe leben, weil es den Nachbarn nicht gefällt? …

Nochmal: Es handelt sich hier um einen Satire-Artikel!

Es ist alles erfunden!

Nachrichten.de.com

Warum wir uns dabei so sicher sind?

Nun ja, der Artikel wurde auf nachrichten.de.com veröffentlicht.

Und die gehören wiederum zu der Webseite 24aktuelles.com, einer Plattform, die für ihre Satire-Artikel bekannt ist und auch dazu animiert, seine eigenen Scherzbeiträge beizusteuern.

Diese werden dann vom Design her als Newsartikel aufgemacht und bekommen noch einen passenden Teaser – voilá – wir haben Satire, die auch manchmal verwirrend wirkt.

Trotzdem kann man 24aktuelles nicht die Schuld in die Schuhe schieben, denn sie fügen sehr deutlich zu jedem Artikel hinzu, dass es sich um eine Scherzseite handelt:

24aktuelles.com – ist eine Internetseite die zur Unterhaltung dient, die falschen News werden von unseren Usern verfasst. Alle Nachrichten dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Fake News sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.

Wenn man denn ganz nach unten scrollt.

Probleme in Form von Mutation

Probleme entstehen, wenn Textpassagen und ähnliches aus dem Kontext gerissen werden.

Kopiert man nur Teile dieser Texte und lädt sie als Text-Statusbeitrag bei Facebook hoch, ohne einen Hinweis oder Link zu dem Scherzartikel selbst, endet dies mit ziemlicher Sicherheit in Chaos.

Auch Nutzer, die nur die Überschrift lesen und keinen vollständigen Artikel konsumieren, kommen öfter mal in die Verlegenheit, einen Satireartikel ungewollt zur Realität werden zu lassen.

Ergebnis:

Es handelt sich hierbei um einen erfundenen Scherzartikel.

Die Webseite nachrichten.de.com gehört zu einer Webseite, die zum Spaß falsche News veröffentlicht.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady