Phishing-Mail „Sparkasse – Maßnahme erforderlich“

Von | 24. Juni 2019, 14:09

Kunden der Sparkasse sind das anvisierte Ziel jener gefälschten Mail, die es auf die Daten der Kunden abgesehen hat.

So sieht die Mail aus:

Screenshot: mimikama.at

Die Mail im Wortlaut:

Sehr geehrter Kunde,

aufgrund unserer neuen Nutzungsbedingungen ist eine Aktualisierung Ihrer Daten notwendig.
Mit diesem Schritt möchten wir Ihre Sicherheit als Sparkassen Kunde erhöhen und Ihr Konto dadurch vor Missbrauch Fällen schützen.

Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach § 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

[Verifizieren]

Sollten Sie bis zum 27.06.2019 die Verifizierung nicht durchführen, ist diese nur noch durch einen Kundenbetreuer möglich. Bei der Verifizierung durch einen unserer Mitarbeiter fällt ein Entgeld in Höhe von 4,49 EUR an.

- Werbung -

Bereits bei der unpersönlichen Anrede sollte man stutzig werden!
Noch deutlicher wird es, wenn man einen Onlineschutz hat und den Link anklickt, Kaspersky warnt uns sofort vor:

Screenshot: mimikama.at

Ohne Onlineschutz gerät man auf eine nachgebaute Seite, die neben den Login-Daten der Kunden auch andere persönliche Daten sowie die Kreditkartendaten abfragt.

Screenshot: mimikama.at

Fazit

Kunden, die im guten Glauben ihre Daten auf einer solchen gefälschten Seite eingegeben haben, sollten dringend ihre Bank darüber informieren, da die Betrüher meist recht schnell dann anfangen, das Konto und die Daten für kriminelle Zwecke zu mißbrauchen!

- Wir brauchen deine Unterstützung -

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal und Steady

- Werbung -
- Werbung -