Ludwigsfelde – Ü-Ei wurde von einem 28-Jährigen als Versteck der besonderen Art verwendet

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Beamte konnten am Samstag dem 10. September gegen 19:30 Uhr im Anton-Saefkow-Ring (Teltow-Fläming) bei einem 28-Jährigen Drogen sicherstellen.

Speed und Cannabis verbargen sich in der sonst harmlosen Kinderschokolade. Das faule Ei wurde eingezogen – eine Anzeige folgte.

Täter inspiriert durch Drogen-Dealer

Schon vor einigen Monaten konnten zwei Dealer mit eben dieser Masche Hopps genommen werden.

Am Koblenzer Bahnhof fielen sie durch ihr nervöses Verhalten auf und die Polizei wurde nicht enttäuscht.

400 Ecstasy-Pillen, 330g Amphetamin, 19g Heroin, 110g Haschisch und 75 LSD-Pappen wurden in den Überraschungseiern gefunden.

Quelle:  Maz-Online.de

-Mimikama unterstützen-