Stadtwerke Osnabrück: Warnung vor Trittbrettfahrern und Trickbetrügern

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die Stadtwerke Osnabrück und die Polizei Osnabrück / Präventionsteam warnen vor Betrügern, die die Erdgasumstellung für ihre Zwecke missbrauchen wollen.

Die Täter versenden derzeit SPAM E-Mails, worin eine stattliche Summe versprochen wird, um die eigene Heizungsanlage zu erneuern, da dies –so die Masche– aufgrund der Erdgasumstellung ohnehin nötig werden würde.

Keine Mails zum Thema Erdgasumstellung von unbekannten Absendern öffnen


SPONSORED AD


Um den Betrügern nicht zum Opfer zu verfallen, wird empfohlen, keine Mails zum Thema Erdgasumstellung von unbekannten Absendern zu öffnen oder auf darin eingebaute Links zu klicken.

Wichtig ist auch, keine angeblichen Gasumstellungsmonteure ins Haus zu lassen. Denn nach dem derzeitigen Umstellungsfahrplan wird erst im Jahr 2017 mit der Erhebung der Gasgeräte begonnen.

Weitere Informationen zur Erdgasumstellung in Osnabrück unter: www.swo-netz.de/gasumstellung.

Ergänzung: Scheinbar nutzen die Betrüger auch den telefonischen Weg. Leser dieser Meldung berichteten, dass sie auch angerufen wurden und zwar mit derselben Masche.

Zum Hintergrund: Erdgasumstellung in Osnabrück

Aufgrund der immer knapper werdenden L-Gas – Vorkommen in Deutschland und den Niederlanden muss der komplette Nordwesten, und auch Osnabrück, von L- auf H-Gas umstellen. Zunächst werden ab 2017 die vorhandenen Gasgeräte in Osnabrück erfasst und so die Vorbereitungen getroffen, dass in 2019 die Erdgassorte umgestellt werden kann. Die SWO Netz GmbH, als 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Osnabrück und verantwortlicher Netzbetreiber, kümmert sich um die notwendige Anpassung Ihrer Gasgeräte. Diese ist im Regelfall kostenlos.

Quelle: Stadtwerke Osnabrück

-Mimikama unterstützen-