Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Ein Screenshot auf Facebook in Verbindung mit einem Statusbeitrag sorgt im Moment für Unruhe unter der Facebook-Community. In diesem heißt es:

Vorsicht: Hab ich heute via SmS bekommen. Wenn man zurück ruft aktiviert man einen Link zu einer Schadsoftware, die sich dann automatisch auf das Handy lädt. Diese verursacht dann Kosten!!!!
Also sofort löschen und nicht zurückrufen!
Bitte teilen!!!!
Infos dazu unter: www.polizei-praevention.de/

Der Statusbeitrag auf Facebook:

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Schauen wir uns denn Inhalt genauer an:

Vorsicht: Hab ich heute via SmS bekommen. Wenn man zurück ruft aktiviert man einen Link zu einer Schadsoftware, die sich dann automatisch auf das Handy lädt. Diese verursacht dann Kosten!!!!

Diese Information stimmt hier nur zum Teil

Ja es können Kosten entstehen. Aber nicht da man sich hier ein Schadsoftware downloadet, sondern es handelt sich hier um sogenannte Mehrwertnummer, die dann die Handyrechnung belasten können.

Es handelt sich als um eine SPAM-SMS. Diese werden von einer Software versendet, die immer wieder verschiedenen Nummern angibt.

Hat man so eine SMS erhalten, dann NICHT anrufen. So ein Anruf kann kostenpflichtig sein und zumeist hängt man in endlosen Warteschleifen oder kommt auf eine Mailbox

Infos bei der Polizei-Prävention.de?

Warum diese Information veröffentlicht wurde, ist uns nicht klar. Denn auf der Webseite findet man keine Information vor. Es gab zwar im Jahre 2013 einmal eine Aussendung, diese wurde aber mittlerweile wieder entfernt.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady