- Sponsorenliebe -
Wenn Pornostars über Nazis lachen ...

Sich selbst auf Plakat von Chemnitz erkannt

Von | 2. Januar 2019, 10:32

„Bis das Blut spritzt“: Darstellerin Shawna L.debunked Hassbild.

- Sponsorenliebe -

Sie war das fehlende Puzzleteil, sie war die junge Frau, die wir bisher nur als „Unbekannt“ und „Model“ darstellen konnten: Es geht um Shawna L.. ehemalige Filmdarstellerin aus den USA. In dem Webshop auf ihrer Webseite befinden sich 263 Filme zum Kauf, in denen sie mitgewirkt hat. Szenen und Clips nicht mitgerechnet. Ebenso ist L. Betreiberin der Webseite nature-team.com.

Nun, Frau L.  hat sich nach eigenen Angaben selbst erkannt, und zwar auf einem Plakat. Ein Plakat, welches auf einer Demo genutzt wurde und über das wir mehrfach berichtet haben. Aufmerksame Leserinnen und Leser werden es kennen:

https://twitter.com/ShawnaLeneeShow/status/1078681450864611329

Ja, Frau L. hat darauf ihr Foto entdeckt und somit unsere Bildrecherche, die exakt an dieser Stelle unvollständig war vervollständigt.

Anmerkung: Nutzung des Bildes unsererseits mit freundlicher Genehmigung durch Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V..

Worum ging es bei dieser Collage?

Das Foto selbst ist auf einer Demonstration in Chemnitz am 27.08.2018 entstanden. Es zeigt ein Banner mit der Aufschrift „Wir sind BUNT bis das Blut spritzt (sic)”. Diese Abbildung ist eine Verkürzung eines älteren Sharepics, welches ursprünglich 16 Frauen abbildet. Diese ältere Version kennen wir seit 2017.

Wir wiederholen: Der Slogan „Wir sind BUNT bis das Blut spritzt (sic)” soll suggerieren, dass die abgebildeten Personen Migrantengewalt ausgeliefert waren. Diese Collage bildete in ihrer ursprünglichen Form sogar 16 Personen ab, wahrscheinlich wäre für die fehlenden 4 (obere Reihe) kein Platz mehr gewesen, so dass das Layout des Banners nicht mehr gepasst hätte.

Diese Collage hat im Laufe des Jahres eine Eigendynamik gewonnen und ist zu einem Symbolbild für Migrantengewalt in Deutschland geworde. Das schlimme daran: die Bilder haben damit gar nichts zu tun.

Bild 11: Shawna L.

In unseren bisherigen Veröffentlichungen zu diesem Thema haben wir zu Bild 11 auf dieser Collage immer „unbekannt“ geschrieben und die abgebildete Person als „Model“ genannt. Dieses fehlende Puzzleteil können wir nun komplettieren, denn Bild 11 zeigt Shawna L.:

Bild mit dem Blut (hier)

  • Name der Person: nach eigenen Angaben Shawna L.
  • Vorfall:  Film-Makeup
  • älter als 2010
  • kommt aus den USA
  • Quelle: Sie selbst (Twitter)

Nicht einmal das Blut ist hier echt, so schreibt es L. auf Twitter. Warum sie auf diesem Bild auftaucht und warum man ihr Blut in das Gesicht „gephotoshopped“ hat? Dafür hat Frau L. ihre eigene Erklärung:

„Ich habe die Nazis 2017 so sehr verärgert, dass sie anfingen, mein Bild auf ihre Banner zu kleben, auf denen stand, dass ich von Muslimen getötet wurde. Ich mache nicht mal Witze. Es ist sogar auf ihrer rechtsextremen Website. Sie haben sogar (schlecht) einen Tropfen Blut aus meiner Nase gephotoshopped.“

https://twitter.com/ShawnaLeneeShow/status/1078664382660464641

Diese Erklärung halten wir jedoch für nicht ganz richtig, da das Bild mit der blutigen Nase bereits seit 2012 im Umlauf ist. Genauer gesagt wurde es schon 2012 auf einer Webseite einer Specia Effects Makeup Firma verwendet. Vergleiche hier und hier.

Aus diesen Grunden haben wir in unseren ersten Versionen sie hier als „Model“ tituliert. Wir danken an dieser Stelle einem Leserhinweis:

Das MakeUp (und kein Photoshop!) dürfte 2010 für den Film Half Moon entstanden sein, in dem Shawna L. eine tote Prostituierte spielte. Auf der Seite von Synapsefx sind noch mehr Fotos von ihrem Makeup zu finden (in der Kategorie „Practical FX“, also „handfeste“ Spezialeffekte), zusammen mit dem Filmtitel. Und hier sind die entsprechenden Details zu dem Film, in dem sie auf der Darstellerliste geführt wird:
https://www.imdb.com/title/tt1713452/?ref_=nm_flmg_act_34

Die genaue Szene aus dem Film, in dem man sie mit der blutig geschminkten nase sehen kann, findet sich hier:

https://www.aznude.com/ Vorsicht, Nacktheit im Clip

Ist sie es denn wirklich?

Es gibt Stimmen, die nun behaupten, sie sei gar nicht die Person auf dem Bild, sondern lediglich eine sehr änhlich ausehende Person. Nun, wir haben erneut recherchiert (glaubt uns, das war anstrengend).

Das Gesicht & Haare

Ungeschminkt sieht man bei L. Sommersprossen im Gesicht. Dies bestätigt sich auf anderen hochauflösenden Bildern. Zudem war sie 2012 blond und trug den Scheitel rechts (von vorn gesehen links).

Vergleicht man nun das Bild mit dem Blut (hier) mit folgendem Bild (hier), erkennt man, dass Scheitel, Haarfarbe, Augenbrauen, Augenfarbe, Lächeln, ja im Grunde das ganze Gesicht identisch sind.

Doch reicht das? Als Indiz ja. Aber es bedarf eines weiteren Indizes, um sie klar als dieselbe Person identifizieren zu können.

Der Morgenmantel

Tatsächlich besitzt Shawna L. exakt so einen Morgenmantel, wie auf dem Bild mit der blutigen Nase zu sehen ist (hier).

Auf YouTube hat sie 2009 ein Video veröffentlicht, in dem sie diesen Morgenmantel trägt:

 

 

- Sponsorenliebe -
- Werbung -
- Werbung -
- Sponsorenliebe -