Wurde dieser Schwertfisch von Touristen gesteinigt?

Von | 17. Juli 2019, 12:55

Ein Video zeigt Badegäste, wie sie einem Fisch nachjagen und Objekte nach ihm werfen. Auf Facebook macht die Behauptung die Runde, dass die Touristen Schuld an dem grausamen Tod des Tieres haben. Hier der Faktencheck:

Im Moment erreichen uns sehr viele Anfragen zu einem Artikel, in dem es um ein Video geht, das zeigen soll, wie „Touristen auf der zweitgrößten Insel Griechenlands vor laufender Kamera ein Tier auf bestialische Art und Weise getötet[sic Anfrage] haben.

Es geht dabei um dieses Video, das eine große Anzahl an Menschen in Badekleidung zeigt. Einige von ihnen halten sich im Wasser auf und interagieren mit einem Fisch.

Hinweis: Das Video könnte auf einige Zuseher verstörend wirken.

Der Faktencheck

Der Vorfall ereignete sich Anfang Juli 2019 an einem Strand auf Chalkida, Griechenland. Bei dem Fisch handelt es sich um einen Schwertfisch.

Laut Independent gibt es unbestätigte Zeugenaussagen, dass die Badegäste das Tier zuerst für einen Hai gehalten hätten und aus dem Wasser geflüchtet waren. Andere sagen, der Fisch schwamm ins seichte Gewässer, um sich zu fortzupflanzen.

In dem Video kann man junge Männer sehen, die versuchen, den Fisch zu fangen, andere warfen Objekte nach dem Tier. Zeugenaussagen zufolge, konnte der Schwertfisch nach einiger Zeit entkommen.

- Werbung -

Laut lokaler Medienberichte, erklärte ein Sprecher der Hafenbehörde, dass das Hafenpersonal nicht bemerkt habe, wie das Tier in die Nähe der Touristen gelangte. Ein Rettungsschwimmer fand den Fisch nur eine Minute nach dem Vorfall tot auf.

Um die genaue Todesursache des Schwertfisches festzustellen, wurde das tote Tier Tierärzten zur Obduktion übermittelt. Viele in Griechenland geben den Badegästen die Schuld an dem Tod des Tieres.

Sie fordern per Petition die strafrechtliche Verfolgung der Badegäste sowie der im Hafen angestellten Personen, die nach Aussagen der Zeugen nicht rechtzeitig eingegriffen haben. Beinahe 29.000 Menschen haben diese Petition bereits unterzeichnet. Sie wollen die Petition an die griechische Polizei sowie an die Tierschutzbehörden des Landes schicken.

Ergebnis:

Der Vorfall hat sich tatsächlich in Chalkida, Griechenland ereignet. Der Schwertfisch wird obduziert und die genaue Todesursache ermittelt.

Viele in Griechenland geben den Touristen die Schuld an dem Tod des Fisches und sammeln Unterschriften für eine Petition. Sie fordern, dass die beteiligten Personen, die in dem Video zu sehen sind, strafrechtlich verfolgt werden.

Weitere Quellen: Greek Greece Reporter, tovima.gr
- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -