K.O.-Tropfen im Getränk: Oft wollen die Täter das Opfer vergewaltigen. / Artikelbild: Photographee.eu - Shutterstock.com
K.O.-Tropfen im Getränk: Oft wollen die Täter das Opfer vergewaltigen. / Artikelbild: Photographee.eu - Shutterstock.com

Sie werden heimlich ins Getränk gemischt und lassen das Opfer stark betrunken wirken: K.O.-Tropfen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Immer wieder erhalten wir Anfragen zu Produkten, die in der Lage sein sollen, fiese Substanzen wie K.O.-Tropfen in Getränken nachweisen zu können.

War es in den letzten Jahren noch ein Nagellack, so erhielten wir nun aktuell Anfragen zu einem Armband.

Gibt es diese Armbänder wirklich?

Ja, diesen Schnelltest kann man tatsächlich bereits erwerben – und zwar im dm Online-Shop! Es gibt sie als Zweier- oder Viererpack. Zwei kosten 5,45 Euro und vier Stück 9,95 Euro.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Innovative Ideen zum Selbstschutz verbreite ich gerne weiter: Schnelltest auf K.O.-Tropfen im Drink in Armbandform! Derzeit bei DM im Online-Shop und ich hoffe, dass dieses Armband dauerhaft in die Läden genommen wird. Es ist kein 100%er Schutz und es gibt viele verschiedene Substanzen, daher ist trotz eines negativen Testergebnisses immer Vorsicht geboten und zusätzlich sowieso niemals den offenen Drink aus den Augen lassen (schon mal drüber nachgedacht, wenn man Dir einen Drink von der Bar mitbringt, wie lange der somit unbeobachtet war und kennst du überhaupt den edlen Spender?). Aber es ist ein Anfang! Eine Hilfestellung. Auch wenn viele Bar-Inhaber das Produkt nicht mögen, weil sie damit angeblich zugäben, dass Leute in ihrer Bar zu solchen K.O.-Tropfen greifen, so bitte ich doch darum, umzudenken. Kein Barinhaber sollte es persönlich nehmen, wenn sich Personen in ihren Etablissements daneben benehmen. Sondern lieber Aufklärung leisten und helfen. Zwei Armbänder mit je zwei Testfeldern für nur 5,45€! Werde ich spätestens in den nächsten Workshops vorstellen. Für mich aus taktischer Sicht genauso wichtig, als hätte ich vorher meinen Heimweg geplant. Stay safe! (Unbezahlte Werbung! Non profit!) #selfdefence #selfdefense #kravmaga #novictim #safety #tactical #xantus #instructor #party

Ein Beitrag geteilt von Insa (@lioness_selfdefence) am

Laut der Webseite des Xantus Drinkchecks kann man mit dem Armband bis zu zwei Proben durchführen (also zwei Getränke pro Armband). Bisweilen reagiert der Schnelltest auf so genanntes GHB – Gammahydroxybuttersäure oder auch „Liquid Ectasy“. Diese Substanz gehört zu den bekanntesten K.O.-Tropfen:

Es besetzt die gleichen Rezeptoren wie Alkohol und ruft daher vergleichsweise, aber deutlich stärkere Symptome hervor. GHB eignet sich daher “ideal” als K.O. Tropfen, da das Opfer selbst und alle anderen denken, es sei stark betrunken. Die Handlungsfähigkeit und der Filmriss führen zu Wehrlosigkeit. [Quelle: XANTUS]

Und so funktioniert’s:

Du träufelst etwas Flüssigkeit aus deinem Getränk auf eines der Testfelder. Nach etwa zwei Minuten erhältst du das Ergebnis:

Wird das Testfeld blau, sind K.O.-Tropfen im Getränk!

Hinweis: Zur Sicherheit wird das Testfeld ebenfalls blau, falls Regen oder reines Wasser (zum Beispiel beim Händewaschen) auf den Streifen gelangt. Ist das Wasser mit Säften oder etwas anderem vermischt, soll es ganz normal funktionieren.

Ergebnis:

Dieses Armband wird im Gegensatz zu der Idee mit dem Nagellack, tatsächlich verkauft.

Es erkennt GHB in Flüssigkeiten – Xantus geht auf deren Webseite auf keine anderen Substanzen ein.

-Sponsorenliebe-

Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun?
Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben.
►Hier geht es zur Kaffeekasse: https://www.paypal.me/mimikama