Produktempfehlung: Kaspersky lab

Dieser Moment, in dem private Smartphonevideos Polizeiarbeit unterstützen, gleichzeitig aber auch staunen lassen, wie abgebrüht manche Menschen sind und sowohl sich, als auch andere in Gefahr bringen.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Die Polizei Thüringen veröggentlichte am 24. April um 17 Uhr: +++ Verkehrt herum durch die Rettungsgasse +++

Am vergangenen Ostersonntag staute sich auf der A71 bei Ilmenau in Richtung Erfurt nach einem Unfall der Verkehr. Eine vorbildliche Rettungsgasse wurde gebildet. Bis zu dieser Stelle möchten wir alle Autofahrer loben!

Allerdings wurde einem ebenfalls im Stau stehenden Autofahrer die Wartezeit offenbar zu lang. So wendete er auf der Autobahn und fuhr als Geisterfahrer entgegengesetzt ca. 1,5 km durch die Rettungsgasse bis zur letzten Ausfahrt. Selbst hier fuhr er verkehrt herum von der Autobahn.

Glücklicherweise und wie durch ein Wunder passierte bei dieser fahrlässigen Aktion nichts. Die Polizei hat Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. Dank des Videos eines aufmerksamen Zeugen konnte das Auto zwischenzeitlich identifiziert werden. Es stammt aus Nordbayern.

Wir suchen nun weitere Zeugen. Wer wurde durch das Auto gefährdet, musste in der Autobahnauffahrt selbst bremsen, zur Seite springen oder sonst ausweichen? Wem kam das Auto auf der Auffahrt Ilmenau West entgegen? Zeugen können sich jederzeit bei der Autobahnpolizei unter ☎️ 036601 – 700 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.