Die Natur bringt durchaus Fabelhaftes hervor – doch diese Schlange gehört nicht dazu.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wir erhielten einige Anfrage zu einer Schlange, die sage und schreibe 7 Köpfe haben soll.

In Verbindung damit wird behauptet, dass mit der Sichtung dieser besonderen Schlange, alles erfüllt wird, was in der Bibel geschrieben steht:

image
Bild im Klartext:

Mehr Beweise, die wir am letzten Tag haben!]
Gott schütze uns. Diese Schlange wurde in den Bergen von Honduras gefunden. Und die Bibel spricht von einer Schlange mit 7 Köpfen und damit sehen wir, dass sie alles erfüllt, was geschrieben steht. Herr, erbarme dich unserer Seele.
Bitte teilt dieses Foto jetzt!!!!!!!!!!!!
*Facebook-Übersetzer

Wie unsere Kollegen von Snopes berichten, handelt es sich hier um eine Bildmanipulation!

Genau genommen handelt es sich um die Manipulation der Manipulation. Denn das Bild tauchte bereits Anfang 2012 auf, in Form einer Schlange mit drei Köpfen.

Schmeißt man das Bild in die Rückwärtssuche, findet man sogar alle drei Versionen der Schlange:

image
Quelle: Google

Obgleich es sich hier um eine Computermanipulation handelt, gibt es das Phänomen mehrköpfiger Tiere sehr wohl. Dizephalie bezeichnet allgemein das Auftreten zweier Köpfe bei Lebewesen. In gleicher Weise steht Polyzephalie allgemein für den Besitz mehrerer Köpfe.

In der Natur überleben diese vielköpfigen Tiere nicht besonders lang und auch in Gefangenschaft haben sie eine nicht so hohe Lebenserwartung.

Doch die besagte Schlange war einst ein einköpfiges Reptil. Das steht fest.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady