Schiffe und Schweröl

Schiffe und Schweröl: „Jeder dieser Punkte ist ein Schiff“

Von | 23. Oktober 2019, 11:12

Ein Screenshot mit vielen kleinen Icons wird auf Social Media geteilt. Die Behauptung: Bei jedem dieser Icons handle es sich um ein Schiff, das mit Schweröl fährt.

Diese Karte mit den vielen Punkten wird nun in den Kontrast gesetzt, dass all diese Schiffe ungesühnt auf internationalen Gewässern mit Schweröl fahren dürfen, aber in Deutschland jeder Diesel schwerste Kritik abbekomme. So lautet die Beschriftung:

Jeder dieser Punkte ist ein Schiff. Diese Schiffe fahren mit Diesel und Schweröl. Aber Deutschland zerstört seine Autoindustrie wegen der Verbrennungsmotoren und will die Welt retten. Irrenhaus Deutschland.

Das Sharepic selbst ist nicht neu, sondern tauchte bereits im Juli 2019 zum ersten Mal auf. Dennoch findet das folgende Bild weiterhin Verbreitung auf Facebook und WhatsApp:

Schiffe und Schweröl

Schiffe und Schweröl

Der Faktencheck: Schiffe

Wir haben bereits im Juli 2019 zu diesem Sharepic einen Faktencheck veröffentlicht. Zu dieser Zeit gab es verschiedene Screenshots, die alle dieselbe Message transportieren, jedoch unterschiedliche Kartenausschnitte gezeigt haben.

Der Screenshot ist kein Fake, er zeigt eine Karte von Marine Traffic. Das ist ein Live-System, mit dem die Positionen von Schiffen abgebildet werden, die das sogenannte AIS-Signal nutzen. Eine aktuelle Darstellung  findet man auf der Webseite www.marinetraffic.com.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema: The Return of the Zipfelmännchen 

Die Screenshots zeigen Schiffe und sind kein Fake. Die Beschreibung zu den Bildern ist jedoch manipulativ, da hier neben Tankern und Frachtschiffen auch Segelschiffe oder kleinere Schiffe mit AIS-Signal angezeigt werden, die nicht mit Schweröl oder Diesel angetrieben werden.

Anmerkung: Die Funkgeräte mit dem AIS-Signal sind nur ab einer bestimmten Schiffsgröße vorgeschrieben. Daher sind bei MarineTraffic nicht alle kleinen Boote erfasst.

Ferner spielt auch der Zoomgrad eine wesentliche eine Rolle. Auf der Karte sieht man jeweils ein Icon pro Fahrzeug, welches bei globaler Ansicht natürlich überdimensioniert ist. Wenn man hineinzoomt, relativiert sich das ein bisschen. Insofern wirkt das globale Bild wie ein „Wimmelbild“, da bei dieser Einstellung die Icons nah aneinanderrücken.

Hinweis

Der gesamte Faktencheck zu dem Screenshot mit den Schiffen findet sich hier.

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -