-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Zahlreiche Webseiten berichten davon, dass Saudi-Arabien den Vorsitz des UN-Frauenrechtsrat „UN Women“ übernommen haben soll. Dabei offenbart man erneut gefährliches Halb- und Nichtwissen. Denn UN Women und die Commission on the Status of Women sind zwei unterschiedliche Institutionen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

So lautet es an verschiedenen Stellen, dass “Die UNO hat in der Tat Saudi Arabien für den Posten in der Kommission für die Stellung der Frau gewählt. UN Women ist die Fachstelle der UNO für Gleichstellung und Frauenförderung. “

Dabei wird allerdings nicht zwischen der UN Women und der Commission on the Status of Women unterschieden. Bei der UN Women, der United Nations Entity for Gender Equality and the Empowerment of Women, handelt es sich um ein ordentliches Organ der UN. Es ist zuständig für die Gleichstellung und die Rechte der Frauen.

Die Commission on the Status of Women steht zwar im engen Kontakt zur UN Women, wird aber direkt von der United Nations Economic and Social Council gewählt (ECOSOC). In die CSW wurde Saudi-Arabien wirklich für den Zeitraum 2018-2022 gewählt, allerdings nicht als Vorsitzende des Gremiums.

Die CSW ist damit nicht DER Frauenrechtsrat der UN, sondern ein internationales Thinktank, an dem im Übrigen auch zahlreiche Nichtregierungsorganisationen (NGOs) beteiligt sind. Es ist im Gegensatz zur UN Women also nur ein „Unterorgan“.

Es gibt genug Gründe, die Wahl der ECOSOC zu kritisieren. Bei der Realität sollte man aber bitte doch bleiben.

Gleichzeitig muss man sich natürlich fragen: Kann die äußerst schwierige Menschen- und Frauenrechtssituation in Saudi-Arabien und anderen Schwellenländern so verbessert werden und die Wahl damit strategische Gründe haben?

Vergleiche hierzu direkt:

https://www.un.org/press/en/2017/ecosoc6824.doc.htm