Gefälschte Nachrichtenartikel und Bitcoin-Plattformen - ein Überblick

Gefälschte Nachrichtenartikel und Bitcoin-Plattformen – ein Überblick

Von | 3. Oktober 2019, 12:04

Sie sind lästig und vor allem Facebook-Nutzer stolpern ständig darüber: gefälschte Nachrichtenartikel, die für Bitcoin-Investitionen werben.

Sei es Herbert Grönemeyer, Thomas Gottschalk oder eine andere berühmte Persönlichkeit – sie alle sollen ihre bisherige Tätigkeit aufgegeben und mit Kryptowährung reich geworden sein … und bei all den Lügen und Halbwahrheiten, die sich im Netz bereits tummeln, fällt es schon mal schwer, den Überblick zu behalten.

Mit vielen dieser gefälschten Nachrichtenartikel haben wir aber bereits aufgeräumt!

Hier eine Sammlung dieser Fakes, die Social Media Nutzer häufig zu Gesicht bekommen:

Herbert Grönemeyer wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Thomas Gottschalk wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Armin Wolf wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Dieter Bohlen wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Günther Jauch wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Oliver Welke wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Klaas Heufer-Umlauf und Robert Geissen werben NICHT für Bitcoin-Plattformen

Ihre bekannten Gesichter inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Dietrich Mateschitz wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Yvonne Catterfeld wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Ihr bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Die Höhle der Löwen wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Die beliebte Sendung inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Lena Meyer-Landrut wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Ihr bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Thomas Anders wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Christoph Waltz wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Sein bekanntes Gesicht inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

RTL wirbt NICHT für Bitcoin-Plattformen

Das bekannte Medium inklusive Wahnsinns-Erfolgsstory soll Nutzer auf die Webseite locken. Wo sie dann eine erfundenen Bericht lesen, der für Online-Handel mit binären Optionen wirbt.

Zum ganzen Artikel

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Aktuelles:

- Werbung -