-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Immer wieder wird von Hundedieben aus Osteuropa berichtet, welche durch deutsche Städte fahren und Hunde stehlen. Neben der Hauptinfo existiert noch der Zusatz, dass auch in Berlin, Hannover und Umland diese Hundediebe unterwegs seien.

huh1
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Der Inhalt dieser Warnmeldung im Klartext (inklusive aller Großbuchstaben und Ausrufezeichen):

WARNUNG AN ALLE HUNDEHALTERIN HAMELN – PYRMONT !!!!!!!

Habe gerade die Info bekommen das in Groß Berkel ein gelber Sprinter mit schwarzer Motorhabe durch die Straßen fährt und Hunde beobachtet.. Am Sportplatz sind die Männer ausgestiegen und hatten 4 spielende Hunde im Visier. Da sie dabei beobachtet wurden, wurde sofort die Polizei gerufen die sie auch stellen konnte. Der Sprinter hat Rumänisches Kennzeichen, RO BZ… und ist als Schrott-wagen gekennzeichnet, jeweils vorne und hinten ein A drauf. Der Laderaum war komplett leer so das sie ganz sicher nicht auf Schrottsuche waren. Passt auf eure Vierbeiner auf, es sind schon genug verschwunden !!!!

Ohne zu werten:

Auch dieser Aufruf beinhaltet mehrere Problemstellungen:

  • “Habe gerade die Info bekommen” – dieser Satz sagt nun aus, das der Ersteller dieser Meldung selbst in keiner Weise beteiligt ist und sich auch nicht als Zeuge dieser Situation ausweisen kann.
  • “wurde sofort die Polizei gerufen die sie auch stellen konnte.” –  wenn die Herren nun tatsächlich auf “Hundefang” gewesen wären, hätte die Polizei gehandelt. Wenn sie gehandelt hätten, wäre der Aufruf überflüssig. Wenn jedoch nicht, dann ist der Aufruf eine reine Mutmaßung.
  • “wurde sofort die Polizei gerufen die sie auch stellen konnte.” –  es gibt keine nachhaltigen Meldungen der Polizei (Link zur Pressemappe) Daher haben wir die Polizei Hameln angeschrieben und warten derzeit auf Antwort.
  • “gelber Sprinter mit schwarzer Motorhabe” –  ohne große Worte. Ein unauffälliger gelb-schwarzer Sprinter.
  • “Der Laderaum war komplett leer“ –  so fangen Rumänen in Deutschland Hunde?

Wir haben die Polizei in Hameln angeschrieben und eine Auskunft bekommen:

Sehr geehrter Herr [ZDDK/Mimikama],

hinsichtlich Ihrer Anfrage bezüglich der angeblichen Hundediebe aus
Rumänien möchte ich Ihnen mitteilen, dass der Polizei in Hameln ein
solcher Fall nicht bekannt ist.

In dem genannten Zeitraum sind allerdings im hiesigen Bereich Fahrzeuge
aufgefallen und kontrolliert worden, mit welchen Schrottsammler
unterwegs gewesen sind.

Mit freundlichen Grüßen


[Polizei Hameln}
Polizeioberkommissar

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Zentralstraße 9, 31785 Hameln

Rumänen fangen in Deutschland Hunde

Dieses hartnäckige Gerücht gibt es bereits seit Jahren und wir immer wieder fest vertreten und auch auf seine angebliche Wahrheit hin beteuert.

Am Ende konnte sich keine dieser Angaben bewahrheiten. Einer der größten fragwürdigen Aussagen dabei ist: warum sollten Rumänen nach Deutschland fahren, um dort Hunde zu stehlen? Es ergibt in keiner Weise einen Sinn, eine solche Fahrt auf sich zu nehmen, Hunde zu fangen und dann auch noch auf die Ladefläche eines Kastentransporters zu verfrachten. Wenn man jetzt überlegt (und jeder, der schon mal einen Sprinter gefahren hat, müsste jetzt beginnen zu lachen), dass die Aussage des Verfassers “Der Laderaum war komplett leer“ lautet, würde das bedeuten, dass die Tiere einfach auf der nackten Ladefläche transportiert werden. Aha, was passiert, wenn man die Tür öffnet und 10 Hunde befinden sich im Inneren des Fahrzeugs?

Warum auch ausgerechnet Hunde aus Deutschland, stehlen, wo doch hinlänglich bekannt ist, dass in Rumänien so viele Hunde leben, dass dort Mittel wie Massentötungen eingesetzt werden, um der Hundeplage Herr zu werden.

Wir werden auch weiterhin ein Auge auf die Warnungen vor der “Hundemafia” halten.

Zusammenfassend

An dieser Stelle laut “Fake” schreien, geht leider nicht. Dazu müsste man die Aussage von offizieller Stelle haben, ob hier wirklich eine Gruppe von Personen untersucht wurde.

Was wir jedoch machen können: wir können zu vergleichszwecken bisherige Meldungen heranziehen und vergleichen.
http://www.mimikama.at/allgemein/facebook-die-hundefnger-im-weien-mercedes-sind-keine-hundefnger/
http://www.mimikama.at/allgemein/achtung-an-alle-hundehalter-im-raum-paderborn-gtersloh-bielefeld-sauerland-und-ruhrpott/
http://www.mimikama.at/allgemein/mit-wschekrben-bewaffnete-katzenfnger-oder-opfer-von-jagdgewehren/
http://www.mimikama.at/allgemein/der-mythos-von-katzenfngern-die-als-altkleidersammler-getarnt-sind/